Wählen Sie Ihre Nachrichten​

De l'argent à l'origine douteuse chez Toro Rosso
Wirtschaft 5 Min. 26.08.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Investissement depuis le Luxembourg

De l'argent à l'origine douteuse chez Toro Rosso

Sur la Toro Rosso en 2013 apparaissaient des groupes dans lesquels IPIC et KAQ avaient investi.
Investissement depuis le Luxembourg

De l'argent à l'origine douteuse chez Toro Rosso

Sur la Toro Rosso en 2013 apparaissaient des groupes dans lesquels IPIC et KAQ avaient investi.
ATP
Wirtschaft 5 Min. 26.08.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Investissement depuis le Luxembourg

De l'argent à l'origine douteuse chez Toro Rosso

Pierre SORLUT
Pierre SORLUT
L'ancien dirigeant du fonds souverain émirati, Khadem Al Qubaisi, a acheté 25% de l'écurie de formule 1 depuis une société luxembourgeoise. L'histoire rebondit en marge du scandale 1MDB, le fonds souverain malaisien.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „De l'argent à l'origine douteuse chez Toro Rosso“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „De l'argent à l'origine douteuse chez Toro Rosso“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Patrimoine & Placement 2021
Die Zinsen sind im Keller, die Inflation hoch – welche Möglichkeiten der Geldanlage bestehen, finden Sie in unserem diesjährigen Dossier rund um Sparen und Investieren.
Sparer und Anleger haben heute zwei Ziele: das Geld vor der Entwertung schützen und es vermehren.
In der vergangenen Woche hat „Spire“, ein Technologie-Unternehmen der Weltraum-Industrie mit Sitz in San Francisco, angekündigt, dass es an einer Fundraising-Runde in Höhe von 59 Millionen Euro arbeitet.
Photo F. Tesch
Die BHF-Bank hat laut Medienberichten keinen Bedarf mehr für ihre Präsenz am Finanzplatz. Die Zukunft der 25 Mitarbeiter sei allerdings gesichert und auch die Fonds werden weiter von Luxemburg verwaltet.
Seit 1972 war die BHF-Bank in Luxemburg präsent.