Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Das vorläufige Ende der "Patentbox"
Wirtschaft 4 Min. 05.01.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Steuerpolitik

Das vorläufige Ende der "Patentbox"

Finanzminister Pierre Gramegna steht vor der Aufgabe die künftigen Steuerbegünstigungen für geistiges Eigentum sowohl mit OECD-Regeln als den Erwartungen der Wirtschaft in Einklang zu bringen.
Steuerpolitik

Das vorläufige Ende der "Patentbox"

Finanzminister Pierre Gramegna steht vor der Aufgabe die künftigen Steuerbegünstigungen für geistiges Eigentum sowohl mit OECD-Regeln als den Erwartungen der Wirtschaft in Einklang zu bringen.
Foto: Pierre Matgé
Wirtschaft 4 Min. 05.01.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Steuerpolitik

Das vorläufige Ende der "Patentbox"

Die „Patentbox“ ist ein bevorzugtes Instrument der multinationalen Konzerne, um Steuern zu vermeiden. Der entsprechende Artikel im Luxemburger Steuerrecht wurde nun abgeschafft. In welcher Form es in Zukunft eine steuerliche Begünstigung von geistigem Eigentum geben wird, bleibt unklar.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Das vorläufige Ende der "Patentbox"“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Das vorläufige Ende der "Patentbox"“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Neuauflage der Steuernische folgt internationalen Regeln. Die früheren Exzesse wird es nicht mehr geben, doch andere Länder rüsten ihre Steuervorteile nach. Erste Unternehmen wenden sich von Luxemburg ab.
Luxemburger Unternehmen haben in den vergangenen 15 Jahren weniger in Forschung investiert. Die „Patentbox“ soll dies ändern.
Langsam nimmt die Debatte über die Steuerreform Fahrt auf. Mit einer Umfrage zur Steuerpolitik und einer Diskussionsrunde bringt sich das Beratungsunternehmen Atoz in Stellung. Drei Hauptforderungen des Finanzplatzes schälen sich heraus.
Was erwarten sich die Unternehmen von der Steuerreform? Darüber diskutierten Denise Voss (Alfi), Christophe Velle (Intesa Sanpaolo Holding), Norbert Becker und Keith O'Donnell (beide Atoz).
Un an après LuxLeaks
Retour en images sur l'avant et l'après LuxLeaks pour mesurer comment la pratique du rescrit fiscal s'est désindustrialisée parallèlement à sa réglementation.
LuxLeaks , Les rulings de l�obscurit� � la lumi�re, Ministere des Finances, Luxembourg. le 02 Novembre 2015. Photo: Chris Karaba
Tax rulings et affaire Luxleaks
Mardi, lors du Conseil Ecofin, le Luxembourg a su trouver un accord politique entre les 28 Etats membres pour l'échange automatique d'informations sur les accords fiscaux passés entre Etats et multinationales.
Pierre Gramegna lors de l'Ecofin de mardi
Die EU-Finanzminister haben sich am Dienstag in Luxemburg auf ein neues Gesetz geeinigt, das erstmals einen Austausch von sogenannten Steuer-Vorbescheiden für Unternehmen ermöglicht.
Le Ministre des Finances Pierre Gramegna arrive a la reunion Ecofin (R�union informelle des ministres de l��conomie et des finances) a Luxembourg, le 11 Septembre 2015. Photo: Chris Karaba
Fiscalité des entreprises
Le fair-play fiscal des entreprises pourrait progresser avec le plan BEPS, présenté lundi 5 octobre à Paris. Mais il reste largement à écrire.
01.10.12 amazon luxembourg inauguration nouveaux bureaux , photo: Marc Wilwert