Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Das Investmentvehikel „Spac" ist eine Alternative zur klassischen Übernahme
Wirtschaft 4 Min. 06.06.2021
Exklusiv für Abonnenten

Das Investmentvehikel „Spac" ist eine Alternative zur klassischen Übernahme

Drei Spacs aus Luxemburg sind jetzt and er Frankfurter Börse. Innerhalb von 24 Monaten müssen sie ein Unternehmen zum Erwerb finden. Nach Abschluss dieser Transaktion ist so ein zuvor nicht börsennotiertes Unternehmen an die Börse gebracht worden.

Das Investmentvehikel „Spac" ist eine Alternative zur klassischen Übernahme

Drei Spacs aus Luxemburg sind jetzt and er Frankfurter Börse. Innerhalb von 24 Monaten müssen sie ein Unternehmen zum Erwerb finden. Nach Abschluss dieser Transaktion ist so ein zuvor nicht börsennotiertes Unternehmen an die Börse gebracht worden.
Foto: dpa
Wirtschaft 4 Min. 06.06.2021
Exklusiv für Abonnenten

Das Investmentvehikel „Spac" ist eine Alternative zur klassischen Übernahme

Marco MENG
Marco MENG
Spezialgesellschaften für Firmenübernahmen erfreuen sich in den USA großer Beliebtheit - und feiern auch in Luxemburg ein Comeback.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Das Investmentvehikel „Spac" ist eine Alternative zur klassischen Übernahme“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Das Investmentvehikel „Spac" ist eine Alternative zur klassischen Übernahme“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Der Kapitalmarkt auf dem alten Kontinent bleibt zersplittert. Dadurch sind die Finanzierungsmöglichkeiten für europäische Unternehmen im Vergleich zur amerikanischen und asiatischen Konkurrenz deutlich begrenzt. Eine neue Initiative soll das nun ändern.
BRUSSELS, BELGIUM - MARCH 13: European Commission President Ursula von der Leyen (C), Executive Vice President of the European Commission for a Europe Fit for the Digital Age and European Commissioner for Competition, Margrethe Vestager (L) and EU Commissioner as Executive Vice President for an Economy that Works for People Valdis Dombrovskis (R) hold a joint press conference on coronavirus (Covid-19) crisis in Brussels, Belgium on March 13, 2020. (Photo by Dursun Aydemir/Anadolu Agency via Getty Images)