Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Das Handwerk hofft auf baldigen Neustart
Wirtschaft 6 Min. 10.04.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Das Handwerk hofft auf baldigen Neustart

Herrliches Bauwetter, aber auf den Baustellen im Land herrscht Stillstand.

Das Handwerk hofft auf baldigen Neustart

Herrliches Bauwetter, aber auf den Baustellen im Land herrscht Stillstand.
Foto: Chris Karaba
Wirtschaft 6 Min. 10.04.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Das Handwerk hofft auf baldigen Neustart

Marco MENG
Marco MENG
Wirtschaftsminister Franz Fayot stellt demnächst Exit-Strategien aus den derzeitigen Beschränkungen vor. Die Betriebe fiebern dem entgegen, klar ist schon: Es wird nicht einfach werden.

Seit dem 20. März sind handwerkliche Aktivitäten im Land weitgehend untersagt und sämtliche Baustellen geschlossen. Von den rund 8.000 Handwerksbetrieben arbeiten nach Verbandsangaben etwa 80 Prozent nicht mehr; rund 75.000 der 94.000 Beschäftigten des Sektors, vom Elektriker bis zum Schreiner, befinden sich in Kurzarbeit oder beziehen zurzeit andere Ersatzleistungen.

Länger als einen Monat ohne Einnahmen – und mancher Betrieb wird in Schwierigkeiten geraten, bestätigt die Handwerkskammer ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Vom Sattel zum Sitz
Ein Traditionsunternehmen in der 5. Generation: Marc Pesch punktet als Polster-Spezialist auf Maß.
Wi , Bascharage , Marc Pesch , Autopolsterer , Garnisseur Autos , Foto:Guy Jallay/Luxemburger Wort
„Das Handwerk ist noch immer mein großes Hobby“
Norbert Geisen (68) prägte wie kaum ein anderer die Luxemburger Handwerksföderation: Schließlich stand er ihr 20 Jahre vor. Für seine Leidenschaft Fußball findet er heute als „Pensionär“ mehr Zeit als früher.
Wirtschaft, Nobert Geisen, ehemaliger Präsident der Handwerkerkammer, Foto: Lex Kleren/Luxemburger Wort