Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Corona-Krise: leere Zimmer, leere Kassen
Wirtschaft 5 Min. 04.07.2020
Exklusiv für Abonnenten

Corona-Krise: leere Zimmer, leere Kassen

Die steigenden Infektionszahlen bereiten Marcel Goeres, dem unter anderem das Hotel Parc Belair in Luxemburg-Stadt gehört, große Sorgen.

Corona-Krise: leere Zimmer, leere Kassen

Die steigenden Infektionszahlen bereiten Marcel Goeres, dem unter anderem das Hotel Parc Belair in Luxemburg-Stadt gehört, große Sorgen.
Foto: Pierre Matgé
Wirtschaft 5 Min. 04.07.2020
Exklusiv für Abonnenten

Corona-Krise: leere Zimmer, leere Kassen

Hotels, Campingplätze und Jugendherbergen begrüßen wieder Gäste. Aber in diesem Sommer sind es viel weniger als üblich.

Von Mara Bilo und Marlene Brey

Leere Betten, freie Stellplätze, wenige Gäste – Hotels, Campingplätze und Jugendherbergen empfangen seit einigen Wochen wieder Gäste. Die Betriebe mussten zwar nicht schließen, viele haben ihre Türen aber trotzdem während des Lockdown geschlossen – die Gäste fehlten. 

„Es war ein Schock“, sagt Marcel Goeres ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Wie Restaurants die Wiedereröffnung vorbereiten
Seit Tagen arbeiten viele Restaurants daran, die strengen Hygienevorschriften umzusetzen. Doch ob sich die Wiedereröffnung unter den aktuellen Bedingungen wirtschaftlich lohnt, muss sich noch zeigen.
Nach der Wiedereröffnung der Terrassen am Mittwoch ging es am Freitagabend auch wieder drinnen los.
Campingplätze: Auskommen ohne Einkommen
Die Reise- und Tourismusbranche zählt jetzt schon zu den von der Corona-Krise am härtesten gebeutelten Sektoren. Auf den Campingplätzen wankt man zwischen Hoffen und Bangen.