Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Consumer Electronics Show: Acht Luxemburger Start-ups für Las Vegas
Zwei Unternehmen, die auf virtuelle Realität spezialisiert sind, werden Luxemburg in Las Vegas vertreten.

Consumer Electronics Show: Acht Luxemburger Start-ups für Las Vegas

CES
Zwei Unternehmen, die auf virtuelle Realität spezialisiert sind, werden Luxemburg in Las Vegas vertreten.
Wirtschaft 22.11.2017

Consumer Electronics Show: Acht Luxemburger Start-ups für Las Vegas

Laurent SCHMIT
Luxemburg wird im Januar zum ersten Mal an der weltgrößten Elektronikmesse teilnehmen. Nun ist bekannt geworden, welche Unternehmen die Reise antreten. Die Bandbreite reicht von virtueller Realität bis Blockchain.

(las) - Acht Luxemburger Start-ups werden sich im Januar 2018 einem weltweiten Publikum bei der Elektronikmesse CES in Las Vegas verstellen können. Es handelt sich um Fundsquare, Postmiicard, CoinPlus, Carpay-Diem, Aiva, Virtelio, VR Time Travel und Motion S. Luxemburg ist zum ersten Mal auf der CES vertreten. Möglich machte dies eine Kooperation zwischen Luxinnovation und dem European American Enterprise Council.

Die Vertreter der Start-ups, die an der CES teilnehmen werden.
Die Vertreter der Start-ups, die an der CES teilnehmen werden.
EAEC

Die Bandbreite reicht von Fintech über virtuelle Realität bis zu Mobilitätsdienstleistungen. Fundsquare, eine Tochter der Luxemburger Börse, arbeitet mit FundsDLT an einer Blockchain-Lösung für Fonds. Aiva nutzt künstliche Intelligenz, um Musik zu erstellen. Das Start-up wurde bekannt durch einen Auftrag von Premierminister Xavier Bettel für die diesjährigen Feierlichkeiten am Nationalfeiertag. Motion S sammelt Daten zum Fahrverhalten und bietet diese den Versicherungen und den Autofahrern an.

Die Start-up-Unternehmen werden ihren Stand im Eureka-Pavillon der Messe haben, ein besonders prestigeträchtiger Ort. Die Messe findet vom 9. bis zum 12. Januar statt. Dieses Jahr verzeichnete die CES über 184.000 Besucher.