Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Commerzbank in Luxemburg schließt 2024 ihre Türen
Wirtschaft 2 Min. 23.02.2021

Commerzbank in Luxemburg schließt 2024 ihre Türen

Die Commerzbank feierte 2019 ein halbes Jahrhundert Präsenz am Finanzplatz Luxemburg.

Commerzbank in Luxemburg schließt 2024 ihre Türen

Die Commerzbank feierte 2019 ein halbes Jahrhundert Präsenz am Finanzplatz Luxemburg.
Foto: Anouk Antony
Wirtschaft 2 Min. 23.02.2021

Commerzbank in Luxemburg schließt 2024 ihre Türen

Nadia DI PILLO
Nadia DI PILLO
Das meldet die Gewerkschaft Aleba am Dienstag. Die Luxemburger Filiale beschäftigt derzeit 200 Mitarbeiter. Das Mutterhaus will weltweit 10.000 Stellen streichen.

Ende Januar 2021 kündigte die Frankfurter Commerzbank an, bis 2024 weltweit 10.000 Stellen zu streichen, was unter anderem eine Reduzierung der Filialen auf rund 450 statt derzeit 790 in ganz Deutschland zur Folge haben wird. 


Wirtschaft, Bank, Commerzbank, 50 Jahre Commerzbank, Martin Keller  country CEO Belgium&Luxembourg, und Klaus Diederich Filiale Luxemburg Foto: Anouk Antony/Luxemburger Wort
Commerzbank richtet sich im Großherzogtum neu aus
Finanzinstitut feiert 50 Jahre Jubiläum am Finanzplatz Luxemburg - nur noch Firmen- statt Privatkunden.

Auch die Tochtergesellschaft im Großherzogtum, die „Commerzbank AG Filiale Luxemburg“, wird von dieser strategischen Entscheidung der Muttergesellschaft betroffen sein, meldet die Bankengewerkschaft Aleba am Dienstag. Die Luxemburger Filiale wird nämlich 2024 ihre Türen schließen.

200 Mitarbeiter sind dort derzeit beschäftigt. Die Aleba sei über diese Situation informiert worden und habe sofort, zusammen mit der Personaldelegation, „einen Sozialdialog mit der Geschäftsleitung über die konkrete Entwicklung der Situation in Luxemburg aufgenommen“. 

Commerzbank: „Auf Firmenkunden mit Geschäftsbezug zu Deutschland fokussieren“

„Die Commerzbank bleibt ein leistungsfähiger Partner ihrer Kunden auch im Ausland. Im Rahmen ihrer neuen Strategie wird die Commerzbank jedoch ihr Auslandsnetzwerk verschlanken und effizienter gestalten. Die Bank wird ihr internationales Netzwerk konsequent auf Firmenkunden mit Geschäftsbezug zu Deutschland fokussieren“, sagt ein Pressesprecher der Bank in Frankfurt.

In der Folge plane die Bank, sich aus 15 internationalen Standorten zurückzuziehen und zwei Filialen in lokale Repräsentanzen umzuwandeln. Damit wird die Bank künftig in knapp 40 Ländern präsent sein.

„Die Commerzbank beabsichtigt, im Zuge dieser strategischen Neuausrichtung einen Großteil ihrer geschäftlichen Aktivitäten am Standort Luxemburg bis 2024 nach Deutschland verlagern beziehungsweise einstellen“, so der Pressesprecher. Die Bank werde sicherstellen, dass „dieser Transformationsprozess transparent und partnerschaftlich mit Mitarbeitern und Kunden erörtert wird und in enger Abstimmung mit den lokalen Gremien erfolgt“. 

Filiale hatte sich in den vergangenen Jahren neu ausgerichtet

Die Commerzbank feierte 2019 ein halbes Jahrhundert Präsenz am Finanzplatz Luxemburg. Die Filiale hatte sich in den vergangenen Jahren neu ausgerichtet. 2016 verkaufte die Commerzbank ihr Privatkundengeschäft mit damaliger Tochterfirma „Commerzbank International Luxemburg“ (Cisal) an die Schweizer Bank Julius Bär. Vom einstigen Fondsgeschäft hatte die Commerzbank bereits kurz nach der Übernahme der damaligen Dresdner Bank in 2008 vieles an State Street abgetreten; im Sommer 2018 vereinbarte die Bank auch den Verkauf ihrer Asset-Management-Sparte „Funds Solutions“ an die Société Générale. 

In der Commerzbank Luxemburg erfolgt im Wesentlichen die Verwaltung und Buchung des Konsortialkreditgeschäfts der Bank (sogenanntes „Agency Geschäft“). Dieses Geschäft hat einen administrativen Charakter und beinhaltet keine direkte Kundenbetreuung.

Mutterhaus will Kosten deutlich senken

Mit dem harten Sparkurs, der sich bereits im vergangenen Jahr angedeutet hatte, will das seit der Finanzkrise 2008/2009 teilverstaatlichte deutsche Institut seine Kosten deutlich senken. Bis zum Jahr 2024 sollen diese im Vergleich 2020 um 1,4 Milliarden Euro verringert werden.

Das Schild einer Commerzbank-Filiale ist an einer Hausfassade nahe der Zentrale der Commerzbank angebracht.
Das Schild einer Commerzbank-Filiale ist an einer Hausfassade nahe der Zentrale der Commerzbank angebracht.
Foto: dpa

Wie die deutsche Nachrichtenagentur dpa im Januar berichtete, hatte schon der Vorstand unter Führung von Martin Zielke im vergangenen Jahr ähnliche radikale Sparpläne entworfen. Digitalisierung und Zinstief setzen die gesamte Bankenbranche unter Druck. Doch bei der Commerzbank geriet zusätzlich der Konzernumbau ins Stocken, weil Zielke nach Kritik von Investoren seinen Rücktritt erklärte und zudem die Spitze des Aufsichtsrates neu besetzt werden musste.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Zahl der Banken in Luxemburg nimmt ab, die alten Geschäftsmodelle greifen nicht mehr. Digital und Grün sind die neuen Schlagwörter.
Wi, Classement des banques .Finanzplatz Luxemburg.Foto: Gerry Huberty/Luxemburger Wort
Die Commerzbank vereinfacht ihr Geschäft. Der Verkauf von Bereichen der Firmenkundensparte - dem Derivate- und dem ETF-Geschäft - soll Freiräume schaffen. Einige Mitarbeiter der Bankfiliale in Luxemburg werden zur Société Générale wechseln müssen.
FILE - In this Nov. 3, 2009 file photo the new logo of German Commerzbank is seen in the bank's headquarter in Frankfurt, central Germany. Germany's Commerzbank AG said Tuesday Feb. 23, 2010 its fourth-quarter loss widened to euro1.9 billion ($2.6 billion) due to write-downs related to bond insurer investments and provisions for bad loans. The loss for the final three months of 2009 compared with an euro809 million loss the year before.  (AP Photo/Michael Probst, File)