Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Chinas automatisierte Zukunft
Wirtschaft 5 Min. 05.09.2021
Exklusiv für Abonnenten
Roboter

Chinas automatisierte Zukunft

Noch 2019, also vor Ausbruch der Pandemie, hat die Volksrepublik laut der „International Federation of Robotics“ mehr Roboter installiert als die nächsten vier Staaten zusammengenommen – die USA, Japan, Südkorea und Deutschland.
Roboter

Chinas automatisierte Zukunft

Noch 2019, also vor Ausbruch der Pandemie, hat die Volksrepublik laut der „International Federation of Robotics“ mehr Roboter installiert als die nächsten vier Staaten zusammengenommen – die USA, Japan, Südkorea und Deutschland.
Foto: Fabian Kretschmer
Wirtschaft 5 Min. 05.09.2021
Exklusiv für Abonnenten
Roboter

Chinas automatisierte Zukunft

Die größte Bedrohung für das Land ist der rasante demografische Wandel. Statt Migration setzen die Ökonomen auf Automatisierung.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Chinas automatisierte Zukunft“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Chinas automatisierte Zukunft“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Chinas Bevölkerung wird rasant älter und kinderloser. Die demographische Zeitbombe bedroht den wirtschaftlichen Aufstieg des Landes.
China hat offiziell das Ende seiner umstrittenen Ein-Kind-Politik verkündet. Von nun an dürften alle Paare mit staatlicher Erlaubnis zwei Kinder bekommen.

 kind, chinesisches porzellan, closeup, großaufnahme, macro, makroaufnahme, baby, kleinkind, säugling, kindergarten, ausdrucksstark, ausdrucksvoll, expressiv, boy, bub, bursche, junge, jungs, kerl, knabe, knappe, braun, braunes, angehörigen, besiedeln, bevölkern, bewohnen, familie, leute, menschen, verwandten, volk, weibchen, weiblich, weibliche, asien, heranwachsender, jugend, jugendliche, jugendlicher, energie, energie besitzend, energiegeladen, energisch, angesicht, anlehnen, antlitz, ausrichten, facette, fläche, gesicht, gesichts, gesichtsausdruck, stellen, visage, frau, kindheit, kind, kitz, scherzen, spaßen, veräppeln, allgemeinbildung, aufklarung, aufklärung, ausbildung, bildung, erziehung, pädagogik, schulung, unterricht, baby, saugling, säugling, knuddeln, kuscheln, schmusen, bisschen, colloquial lütt, klein, lützel, wenig, diversität, mannigfaltigkeit, vielfalt, vielfältigkeit, starren, charmant, duft, duftend, gezuckert, herzig, lecker, lieblich, nett, suss, sussigkeit, süß, süßigkeit, wohlriechend, zuckerhaltig, china, chinese, chinesen, chinesin, chinesinnen, chinesisch, chinesische, chinesischer, chinesisches, ausdruck, redensart, frohlichkeit, fröhlichkeit, gluck, glück, glück, glücklichkeit, glücklichsein, brilliant, glanzend, glänzend, heiter, hell, helle, helles, intelligent, lebhaft, strahlend, abtritt, blume, dach, direktor, direktorin, haupt, kopf, krone, leiter, leiterin, oberende, oberhaupt, rektor, rektorin, schaumkrone, spitze, top, krankenschwester, schwester, ethnisch, ethnische, portrait, porträt, auge, augen, goldig, niedlich, suss, süß, lächeln, tochter, abkommling, abkömmling, brut, jugend, jung, junge, junger, junges, nachkomme, nachwuchs, unerfahren, optimismus, zuversicht, bezaubernd, goldig, hinreißend, lieb, nett, niedlich, suss, süß, körper, person, personen, freude, schrei, schreien, weinen, freundlich, froehlich, frohgemut, frohlich, fröhlich, fröhliche, vergnügt, heiter, schön, toll, wunderschön, glucklich, glücklich, glückliche, gücklich, nachtruhe, schlaf, schlafen, schläfchen, unterbringen
China produziert derzeit sehr viel mehr Stahl als es selbst verbraucht. Daher versuchen die Chinesen ihre Überproduktion im Ausland zu verhökern – und verderben damit weltweit die Preise. Dabei will Chinas von der EU als Marktwirtschaft anerkannt werden.
Eine kleine Stahlhütte in Hefei in Zentralchina. Das Land hat viele kleine und mittlere Hersteller von Stahl.