Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Chancen für die luxemburgische Autoindustrie
Wirtschaft 1 3 Min. 13.09.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Internationale Automobilausstellung

Chancen für die luxemburgische Autoindustrie

Der Niederländer Joost Ortjens war bis zum Frühjahr 2017 Manager des luxemburgischen Automobilclusters und arbeitetet nun als Sektorverantwortlicher bei der Agentur Luxinnovation in Esch-Belval.
Internationale Automobilausstellung

Chancen für die luxemburgische Autoindustrie

Der Niederländer Joost Ortjens war bis zum Frühjahr 2017 Manager des luxemburgischen Automobilclusters und arbeitetet nun als Sektorverantwortlicher bei der Agentur Luxinnovation in Esch-Belval.
Video: Andreas Adam
Wirtschaft 1 3 Min. 13.09.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Internationale Automobilausstellung

Chancen für die luxemburgische Autoindustrie

Andreas ADAM
Andreas ADAM
Auf der IAA sind die üblichen PS-Monster als Stars zu sehen, aber es werden auch Akzente für alternative Antriebe gesetzt. Wo findet sich da die luxemburgische Zulieferindustrie wieder? Ein Videointerview mit Joost Ortjens von Luxinnovation gibt Aufschluss.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Chancen für die luxemburgische Autoindustrie“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Chancen für die luxemburgische Autoindustrie“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Deutschland, Luxemburg und Frankreich haben am Donnerstag vereinbart, ein Testfeld für Konnektivität und automatisiertes Fahren zu schaffen. Wir sprachen darüber mit den Ministern Etienne Schneider und François Bausch im Videointerview.
3.8.Autobahn A1 / Stau / Baustelle Foto:Guy Jallay
Elektromobilität auf der IAA
Video-Interview mit Michel Witte, dem CEO des luxemburgischen Automobilzulieferers und Sensorspezialisten IEE aus Contern, auf der diesjährigen Automobilausstellung in Frankfurt.
Teststrecke für Computerautos
Zum Auftakt der diesjährigen Internationalen Automobil-Ausstellung wollen Ressortminister aus Deutschland, Frankreich und Luxemburg eine Erweiterung des Testfeldes für automatisiertes und vernetztes Fahren auf das Großherzogtum besiegeln.
Luxemburg hegt bereits seit längerem Ambitionen, was das vernetzte und automatisierte Fahren angeht.
Um dem technologischen Wandel und den sich stellenden Herausforderungen im Automobilbereich besser gerecht werden zu können, hat die Agentur Luxinnovation ihre Führungskompetenzen neu geordnet. Ein Interview mit Fachgebietsleiter Joost Ortjens.
Joost Ortjens ist Fachgebietsleiter für Fahrzeugkomponenten bei Luxinnovation, der luxemburgischen Agentur zur 
Förderung von Innovation und Forschung.
In der Gemeinde Bissen wird ein neues Kompetenzzentrum für die luxemburgische Automobilindustrie entstehen, der sogenannte Automotive Campus. Am Donnerstag wurde das Projekt offiziell vorgestellt.
Internationale Automobil-Austellung
Unter dem Leitgedanken „Smart City“ wird in Luxemburg auch über intelligente Infrastrukturen für vernetztes und automatisiertes Fahren diskutiert. Das Land könnte in Zukunft ein regelrechtes Laboratorium für die Entwicklung dieser Technologie werden.
Das Motto der 66. Internationalen Automobil-Ausstellung (17. bis 27. September 2015) in Frankfurt am Main  lautet „Mobilität verbindet“.