Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Cargolux zieht in die neue Firmenzentrale
Wirtschaft 2 Min. 05.08.2020
Exklusiv für Abonnenten

Cargolux zieht in die neue Firmenzentrale

Seit Montag werden die beiden 747-Flugsimulatoren im alten Gebäude in Findel abgebaut.

Cargolux zieht in die neue Firmenzentrale

Seit Montag werden die beiden 747-Flugsimulatoren im alten Gebäude in Findel abgebaut.
Foto: Gerry Huberty
Wirtschaft 2 Min. 05.08.2020
Exklusiv für Abonnenten

Cargolux zieht in die neue Firmenzentrale

Marco MENG
Marco MENG
Ein Teil des Personals ist schon im neuen Unternehmenssitz in Sandweiler untergebracht, bald folgen die beiden Flugsimulatoren, die seit Montag demontiert werden.

Der alte, enge Firmensitz des Luftfrachtcarriers Cargolux in Findel in einer Seitengasse der Rue de Trèves platzt aus allen Nähten. Zwar hat Corona den Zeitplan etwas durcheinandergebracht, aber die letzte Etappe zum Umzug in die neue Firmenzentrale nimmt nun konkrete Schritte an. 

Am Montag wurde damit begonnen, die beiden Flugsimulatoren für Boeing-Jumbos im alten Cargolux-Hauptgebäude abzubauen ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Findel: Mehr Platz für Frachtbringer
Vier neue Stellplätze für Frachtflugzeuge vor dem Cargocenter sind seit letzter Woche in Betrieb. Die Erweiterung soll dem Findel Platz 6 beim Frachtumschlag in Europa sichern. Doch weitere Engpässe sind absehbar.
28.07.2008 Luxair Cargocenter. Foto:Tessy Hansen
Wenn der Findel flügge wird
Der Flughafen ist auf Wachstumskurs und muss Investitionen wegen EU-Auflagen mit geringerer staatlicher Unterstützung schultern. Seit Monaten kursiert ein Ansatz, wie dies finanziert werden könnte.
26.9. Wi / Findel / Flughafen / Luxair Services / Flugzeuge / Luftfahrt  Foto:Guy Jallay
Cargolux-Hangar ab Mai in Betrieb
Auch im Jahre 2009 mutet er noch futuristisch an, der neue Wartungshangar der Cargolux. Zusammen mit dem Radarturm wird der in Schneeweiß gekleidete Gebäudekomplex zum Blickfang der Autofahrer, die die Nationalstraße nach Sandweiler entlangfahren. Doch werden im neuen Wahrzeichen des Findel weder ausgefeilte Experimente noch geheime Ufo-Projekte durchgeführt.
Im Wartungshangar der Cargolux werden Wartungsarbeiten an den Maschinen der nationalen Luftfrachtgesellschaft durchgeführt.