Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Cargolux und Luxair punkten mit Flugzeugwartungen
Wirtschaft 10 7 Min. 16.04.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Cargolux und Luxair punkten mit Flugzeugwartungen

Kostenfaktor, aber auch Einnahmequelle: Cargolux verdiente mit Wartungen an Drittflugzeugen letztes Jahr rund 23 Millionen US-Dollar.

Cargolux und Luxair punkten mit Flugzeugwartungen

Kostenfaktor, aber auch Einnahmequelle: Cargolux verdiente mit Wartungen an Drittflugzeugen letztes Jahr rund 23 Millionen US-Dollar.
Foto: Guy Wolf
Wirtschaft 10 7 Min. 16.04.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Cargolux und Luxair punkten mit Flugzeugwartungen

Marco MENG
Marco MENG
Die beiden Luxemburger Fluggesellschaften setzen auf eigene Maschinen-Instandhaltung. Doch auch die großen Hersteller mischen mit, Preisdruck und Personalmangel setzen die Branche unter Druck.
Direkt weiterlesen?

Für nur 1,90€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Cargolux und Luxair punkten mit Flugzeugwartungen“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Luftfracht Joint Venture
Mit der Unterzeichnung des Joint-Venture-Beteiligungsvertrages ist das Projekt „Cargolux China“ zur Gründung einer neuen Frachtfluggesellschaft einen wichtigen Schritt vorangekommen. Wir sprachen mit Cargolux-CEO Richard Forson über das Vorhaben im Reich der Mitte.
Reparatur des Cargolux-Jumbos LX-VCC
Mit Hochdruck arbeiten Techniker und Ingenieure von Boeing und Cargolux daran, die bei einer Landung im November beschädigte 747 wieder flugfähig zu machen. Jetzt gibt es erstmals Details zu den Schäden und zum Ablauf der Reparaturoperation.
Es war ein düsteres Jahr für die Cargolux, das bitterste der Firmengeschichte. Schon kurz vor dem Jahreswechsel kam es ganz dick für die Direktion der Luxemburger Frachtfluggesellschaft, als ein US-Gericht den langjährigen Firmenchef Ulrich Ogiermann und den Verkaufschef Robert Van de Weg zu Haftstrafen von 13 Monaten verurteilte.