Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Boeing wusste seit 2017 von Problem bei 737 Max
Wirtschaft 06.05.2019 Aus unserem online-Archiv

Boeing wusste seit 2017 von Problem bei 737 Max

Alle Maschinen des betroffenen Flugzeugmodells wurden nach den zwei Unfällen mit einem Startverbot belegt.

Boeing wusste seit 2017 von Problem bei 737 Max

Alle Maschinen des betroffenen Flugzeugmodells wurden nach den zwei Unfällen mit einem Startverbot belegt.
AFP
Wirtschaft 06.05.2019 Aus unserem online-Archiv

Boeing wusste seit 2017 von Problem bei 737 Max

Der US-Luftfahrtriese Boeing wusste bereits rund ein Jahr vor dem ersten Absturz einer 737-Max-Maschine von einem Softwareproblem der Modellreihe.

(dpa) - Der Konzern räumte am Sonntag ein, bereits einige Monate nach Auslieferungsbeginn der 737 Max im Mai 2017 festgestellt zu haben, dass ein Warnsystem in den Cockpits nicht richtig funktionierte. Boeing habe daraufhin zunächst eine interne Untersuchung gestartet, die zu dem Schluss gekommen sei, dass keine Beeinträchtigung der Flugsicherheit vorliege.


(FILES) In this file photo taken on March 13, 2019 a group of Southwest Airlines Boeing 737 MAX 8 aircraft sit on the tarmac at Phoenix Sky Harbor International Airport in Phoenix, Arizona. The United States has followed countries around the world and has grounded all Boeing 737 Max 8 aircraft. - A Boeing 737 MAX aircraft operated by Southwest Airlines made an emergency landing on March 26, 2019, after experiencing an engine problem as it was being ferried from Florida to California, the US Federal Aviation Agency said. "The aircraft returned and landed safely in Orlando," the FAA said in a statement, adding that no passengers were on board the aircraft, which was being transferred to Victorville, California, for storage. (Photo by Ralph Freso / GETTY IMAGES NORTH AMERICA / AFP)
Boeing stellt Update für umstrittene Steuerungs-Software MCAS vor
Der US-Luftfahrtriese Boeing hat ein dringend erwartetes Update seiner nach zwei Flugzeugabstürzen in die Kritik geratenen Steuerungs-Software MCAS vorgestellt.

Boeings obere Führungsebene sei in diese Untersuchung nicht involviert gewesen und erst nach dem ersten Absturz einer 737-Max-Maschine in Indonesien am 29. Oktober 2018 auf das Problem aufmerksam geworden. Auch die US-Luftfahrtbehörde FAA sei erst rund eine Woche nach diesem Unglück darüber informiert worden. Im Dezember sei eine weitere Untersuchung durchgeführt worden, die ebenfalls ergeben habe, dass das Problem kein Sicherheitsrisiko darstelle, heißt es in der Boeing-Mitteilung.


(FILES) In this file photo taken on March 22, 2019, a Boeing 737 MAX 9 test plane is pictured at Boeing Field in Seattle, Washington. - Under growing scrutiny from investors and regulators, embattled US aerospace giant Boeing will have a chance this week to reset the narrative as it aims to pivot from two deadly crashes that have grounded a top-selling plane.The company will report earnings on April 24, 2019 for the first time since a deadly March 10 plane crash plunged the company into crisis-mode. (Photo by STEPHEN BRASHEAR / GETTY IMAGES NORTH AMERICA / AFP)
Boeing-Gewinneinbruch nach 737-Max-Debakel
Nach zwei Flugzeugabstürzen in kurzer Zeit steht Boeing heftig unter Druck. Nun hat der US-Konzern erstmals seit dem Unglück in Äthiopien einen Geschäftsbericht vorgelegt.

Am 10. März war es zu einem zweiten Absturz einer 737 Max in Äthiopien gekommen. Insgesamt starben bei den Unglücken 346 Menschen. Ein Fehler der einer MCAS genannten Steuerungssoftware, die eigens für Boeings Neuauflage der 737-Reihe entwickelt wurde, steht nach ersten Ermittlungsberichten als Unfallursache im Verdacht. Das Warnsystem, von dessen Problem Boeing seit 2017 wusste, steht im Zusammenhang mit dem MCAS-Programm. Ob und inwieweit es eine für die Abstürze entscheidende Rolle spielte, ist bislang aber unklar.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Der Airbus-Rivale Boeing ist nach zwei Flugzeugabstürzen mit insgesamt 346 Toten mit heftigen Anschuldigungen konfrontiert. Die Rede ist von „einer Kultur des Verheimlichens“.
(FILES) In this file photo taken on August 13, Boeing 737 MAX airplanes are parked near Boeing Fieldin Seattle, Washington. - Boeing's 737 MAX could be brought back into service gradually by government regulators but is still on track to be cleared to fly again in 2019, the company's CEO said on September 11, 2019. "A phased ungrounding is a possibility," Boeing Chief Executive Dennis Muilenburg said at an investor conference in California. The aircraft has been grounded since mid-March following two deadly crashes, but could return to the air on a staggered schedule in different countries. (Photo by David Ryder / GETTY IMAGES NORTH AMERICA / AFP)
Zwei Flugzeugabstürze binnen weniger Monaten haben Boeing-Chef Dennis Muilenburg heftig unter Druck gebracht. Nun gesteht der Top-Manager, dass bei den Unglücksfliegern vom Typ 737 Max Fehler gemacht wurden. Ein rasches Ende der Startverbote scheint derweil nicht in Sicht.
Nach zwei Flugzeugabstürzen in kurzer Zeit steht Boeing heftig unter Druck. Nun hat der US-Konzern erstmals seit dem Unglück in Äthiopien einen Geschäftsbericht vorgelegt.
(FILES) In this file photo taken on March 22, 2019, a Boeing 737 MAX 9 test plane is pictured at Boeing Field in Seattle, Washington. - Under growing scrutiny from investors and regulators, embattled US aerospace giant Boeing will have a chance this week to reset the narrative as it aims to pivot from two deadly crashes that have grounded a top-selling plane.The company will report earnings on April 24, 2019 for the first time since a deadly March 10 plane crash plunged the company into crisis-mode. (Photo by STEPHEN BRASHEAR / GETTY IMAGES NORTH AMERICA / AFP)