Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Boeing-Chef stellt Zukunft der 737 Max 10 in Frage
Wirtschaft 1 08.07.2022
Krisen-Flieger

Boeing-Chef stellt Zukunft der 737 Max 10 in Frage

Die Boeing 737 Max 10 ist der größte Ableger der neuen 737-Familie.
Krisen-Flieger

Boeing-Chef stellt Zukunft der 737 Max 10 in Frage

Die Boeing 737 Max 10 ist der größte Ableger der neuen 737-Familie.
Foto: AFP
Wirtschaft 1 08.07.2022
Krisen-Flieger

Boeing-Chef stellt Zukunft der 737 Max 10 in Frage

Die bislang größte Version der 737 Max-Baureihe hat noch immer keine Zulassung der US-Behörden. Zum Jahresende läuft eine wichtige Frist aus.

(dpa) - Dem US-Flugzeugbauer Boeing droht mit seiner wichtigen Modellserie 737 Max eine neue Krise. Die bislang größte Version der Baureihe, die 737 Max 10, hat noch immer keine Zulassung der US-Behörden, und zum Jahresende läuft die Frist für die Zertifizierung aus. Ohne eine Einigung mit dem Kongress könnte Boeing gezwungen sein, die 737 Max 10 einzustellen, sagte Konzernchef Dave Calhoun dem Branchenblatt „Aviation Week“ am Donnerstag (Ortszeit). Für den Airbus-Rivalen wäre das Ende des Jets ein herber Rückschlag - Fluggesellschaften haben bereits mehr als 600 Exemplare bestellt.


(FILES) In this file photo taken on November 18, 2020, a Boeing 737 MAX airliner is pictured at the Boeing Factory in Renton, Washington. - Boeing said on April 9, 2021, it had recommended that 16 airlines flying its 737 MAX planes address a "potential electrical issue," a new setback for its top-selling model. Major carriers began temporarily removing some of their MAX planes from service after the aerospace giant flagged the electrical issue -- which is not a concern for all of the aircraft. (Photo by Jason Redmond / AFP)
Neues Problem bei Boeings 737 Max weitreichender als gedacht
Wegen möglicher neuer Defekte beim Unglücksflieger 737 Max mussten vor einer Woche Dutzende Jets vom Betrieb ausgesetzt werden.

Hintergrund des Konflikts mit dem US-Kongress sind neue Sicherheitsvorkehrungen und Regularien im Zuge zweier Abstürze von 737-Max-Fliegern, bei denen 2018 und 2019 insgesamt 346 Menschen starben. Als Grund für die Unglücke galt eine defekte Steuerungssoftware. Zwar hat die US-Flugaufsicht FAA die Startverbote für die Baureihe im November 2020 nach Reparaturen von Boeing aufgehoben. Doch die 737 Max 10 - die neueste und längste Version der Modellserie - ist noch immer nicht zertifiziert. Boeing soll die Maschinen nachrüsten. Doch dem Hersteller läuft die Zeit davon.

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.

 Ob der US-Kongress Boeing nach dem ersten 737-Max-Debakel noch einmal entgegenkommt, ist unklar. Fest steht: Es geht auch um Jobs und Investitionen. Mit der öffentlichen Erwägung, die 737 Max 10 einzustellen, vermindert Calhoun den Druck auf die Politik nicht. Im Kern geht es darum, ob Boeings Konkurrenzmodell zum Verkaufsschlager A321neo von Airbus die neuesten Sicherheitsanforderungen erfüllt. Winken die US-Regulierer die 737 Max 10 nicht bis Jahresende durch oder gewähren Aufschub, droht Boeing aufgrund einer Gesetzesänderung von 2020 die teure Einführung eines ganz neuen Cockpit-Warnsystems.


(FILES) In this file photo an inspector for Pritt and Whitney engines, checks a United Airlines Boeing 777 after it made its inaugural flight from Heathrow Airport in London to Dulles International Airport, in Herndon, Virginia, near Washington on June 7, 1995. - Boeing confirmed February 22, 2021 that dozens of its 777 aircraft were grounded globally after the engine of a United Airlines plane caught fire and scattered debris over a suburb of Denver, Colorado. It is a fresh blow for the beleaguered US aviation giant that was forced to ground another fleet of planes after a series of deadly crashes.Boeing said February 22, 2021 that 128 of it 777 planes with Pratt & Whitney engines will stop flying after the fire Saturday that forced the United Airlines plane to make an emergency landing. (Photo by Jawal A. WILSON / AFP)
Nach Triebwerksschaden droht vielen Boeing-Jets Flugverbot
Der Zwischenfall von Denver ist eine weitere Hiobsbotschaft für den Flugzeugbauer Boeing - aber auch für den Hersteller des Antriebs. Japan und Großbritannien ziehen bereits Konsequenzen.

Calhoun stellte zugleich klar, dass er weiter volles Vertrauen in die 737 Max 10 habe: „Wir glauben an dieses Flugzeug - Punkt“. Auch eine Boeing-Sprecherin betonte auf Nachfrage, dass das Unternehmen weiter die Zulassung anstrebe. „Wie wir bereits gesagt haben - wir arbeiten transparent mit der FAA zusammen, um die benötigten Informationen bereitzustellen“. Boeing sehe sich verpflichtet, die Erwartungen der Luftfahrtaufsicht und auch die seiner Kunden zu erfüllen, um die 737 Max 10 zertifizieren lassen und letztlich ausliefern zu können. 

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Boeing weiter in der Krise
Der US-Flugzeugbauer erholt sich gerade erst vom Debakel um seinen Unglücksflieger 737 Max. Nun kommt schon wieder eine Hiobsbotschaft.
(FILES) In this file photo a grounded United Boeing 787 Dreamliner is seen on the tarmac at Los Angeles International Airport January 17, 2012. - Boeing will temporarily reduce production of the 787 "Dreamliner" plane after identifying a new issue with the jet during inspections, the company announced on July 13, 2021. The aviation giant has been working with regulators on a system of 787 inspections after earlier production problems on the plane. Boeing is "reprioritizing production resources for a few weeks" after it "identified additional rework that will be required on undelivered 787s," the company said, without providing further details. (Photo by Robyn BECK / AFP)
Der Airbus-Rivale Boeing ist nach zwei Flugzeugabstürzen mit insgesamt 346 Toten mit heftigen Anschuldigungen konfrontiert. Die Rede ist von „einer Kultur des Verheimlichens“.
(FILES) In this file photo taken on August 13, Boeing 737 MAX airplanes are parked near Boeing Fieldin Seattle, Washington. - Boeing's 737 MAX could be brought back into service gradually by government regulators but is still on track to be cleared to fly again in 2019, the company's CEO said on September 11, 2019. "A phased ungrounding is a possibility," Boeing Chief Executive Dennis Muilenburg said at an investor conference in California. The aircraft has been grounded since mid-March following two deadly crashes, but could return to the air on a staggered schedule in different countries. (Photo by David Ryder / GETTY IMAGES NORTH AMERICA / AFP)