Wählen Sie Ihre Nachrichten​

BIL eröffnet erste Niederlassung in Dubai
Wirtschaft 27.10.2014 Aus unserem online-Archiv
Private Banking

BIL eröffnet erste Niederlassung in Dubai

Pierre Gramegna weihte die neue Private-Banking-Zweigstelle der BIL in Dubai ein.
Private Banking

BIL eröffnet erste Niederlassung in Dubai

Pierre Gramegna weihte die neue Private-Banking-Zweigstelle der BIL in Dubai ein.
Foto: BIL
Wirtschaft 27.10.2014 Aus unserem online-Archiv
Private Banking

BIL eröffnet erste Niederlassung in Dubai

Finanzminister Pierre Gramegna hat die neue Private-Banking-Zweigstelle in den Vereinigten Arabischen Emiraten eingeweiht.

(C.) - Mit der Banque Internationale à Luxembourg (BIL) hat am Montag die älteste Privatbank im Großherzogtum Luxemburg ihre erste Niederlassung im Dubai International Financial Centre (DIFC) in den Vereinigten Arabischen Emiraten eröffnet.

Dieser Schritt stehe emblematisch für die engen Wirtschaftsbeziehungen zwischen den beiden Ländern, insbesondere bei den Bankensektoren, hieß es in einem Komunikee. Das Großherzogtum födere die Entwicklung des luxemburgischen Finanzplatzes zum bedeutendsten Zentrum für islamisches Finanzwesen außerhalb des Mittleren Ostens. Luxemburg sei der größte Standort für islamische Fonds in Europa und nach Malaysia und Saudi-Arabien der drittgrößte weltweit.

„Die VAE und Luxemburg sind moderne und dynamische Volkswirtschaften, die sich zu den wichtigsten Finanzzentren und Knotenpunkten für internationales Banking entwickelt haben. Mit ihrer langen Erfolgsgeschichte, die mehr als ein Jahrhundert zurückreicht, nimmt die BIL einen wichtigen Platz in der Bankenlandschaft der VAE ein, und diese Eröffnung zeugt erneut von der engen Bindung zwischen unseren beiden Ländern“, sagte Pierre Gramegna bei der Einweihung der BIL-Zweigstelle.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Im Beisein von Finanzminister Pierre Gramegna wurde am Dienstag die erste Vertretung der BIL in China eröffnet.
Das Luxemburger Statistikamt veröffentlichte eine Studie, in der die möglichen Auswirkungen eines Brexit analysiert werden. Die Prognosen für Luxemburg sehen sowohl Chancen aber auch Risiken für das Großherzogtum.
Brexit (Foto: Shutterstock)
Erfolgreich durch den Brexit
Ein mögliches Ausscheiden von Großbritannien wäre ein Schock für Europa – doch Luxemburg könnte wohl davon profitieren. Die englische Zeitung „Daily Telegraph“ spricht sogar davon, dass Luxemburg London als wichtigstes Finanzzentrum ablösen könnte.
Der Finanzplatz Luxemburg schlägt sich wacker im internationalen Wettbewerb.