Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Benji Kontz übernimmt Leitung der ADAL
Wirtschaft 27.10.2017 Aus unserem online-Archiv
Wechsel an der Spitze

Benji Kontz übernimmt Leitung der ADAL

Robert Haas und Benji Kontz übernehmen die Spitze der ADAL
Wechsel an der Spitze

Benji Kontz übernimmt Leitung der ADAL

Robert Haas und Benji Kontz übernehmen die Spitze der ADAL
Foto: ADAL
Wirtschaft 27.10.2017 Aus unserem online-Archiv
Wechsel an der Spitze

Benji Kontz übernimmt Leitung der ADAL

Benji Kontz und Robert Haas übernehmen die Spitze der Association des Distributeurs Automobiles Luxembourgeois (ADAL). Der bisherige Präsident Ed Goedert hört auf.

(miz) - Der Verwaltungsrat der Association des Distributeurs Automobiles Luxembourgeois (ADAL) hat einen neuen Präsidenten und Vizepräsidenten für die Vereinigung gestimmt. Den Posten des Präsidenten übernimmt Benji Kontz, während Robert Haas das Amt des Vizepräsidenten übernimmt.

Ed Goedert, der seit 2014 Präsident ist, gibt sein Mandat auf und widmet sich neuen Herausforderungen, wie es im Presseschreiben der ADAL heißt.

Benji Kontz ist 36 Jahre alt und seit 2005 Delegierter des Verwaltungsrats der Gruppe Arnold Kontz. Außerdem ist er seit 2008 Mitglied des Verwaltungsrats der ADAL. Im Jahr 2013 übernahm er den Posten des Vizepräsidenten bei der ADAL.

Robert Haas ist Leiter des Autohändlers "Garage M. Losch S.e.c.s." in Bonneweg. Der 49-Jährige ist seit 2001 in der Automobilbranche tätig und seit 2011 im Verwaltungsrat der ADAL.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

ADAL-Präsident Ed Goedert im Interview
Ed Goedert steht seit Dezember 2013 an der Spitze der „Association des distributeurs automobiles luxembourgeois“ (ADAL). Am 15. Februar, dem Tag seines 65. Geburtstages, wird Goedert sich definitiv aus dem aktiven Tagesgeschäft zurückziehen.
Interview Ed. Goedert, Luxembourg, le 17 Janvier 2017. Photo: Chris Karaba
Stiftung soll Losch-Gruppe übernehmen
Nach dem Tod André Loschs soll die Gruppe nicht innerhalb der Familie weitergeführt, sondern an eine Stiftung übertragen werden. Ein Novum in Luxemburg. Was hat es damit auf sich?
Zur Losch-Gruppe gehören heute neben den Importgesellschaften wie Autosdistribution Losch, PragAutos und HispanAutos noch verschiedene Autohandelsgesellschaften mit Geschäften an neun Standorten.