Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Barclays: Neue Filiale in Luxemburg
Wirtschaft 22.11.2019 Aus unserem online-Archiv

Barclays: Neue Filiale in Luxemburg

Barclays will das europäische Firmenkundengeschäft ausbauen.

Barclays: Neue Filiale in Luxemburg

Barclays will das europäische Firmenkundengeschäft ausbauen.
Foto: LW-Archiv
Wirtschaft 22.11.2019 Aus unserem online-Archiv

Barclays: Neue Filiale in Luxemburg

Mara BILO
Mara BILO
Barclays eröffnet eine neue Filiale in Luxemburg. Das gab die britische Großbank am Freitag bekannt.

Die britische Großbank Barclays hat eine neue Niederlassung in Luxemburg, "um das europäische Firmenkundengeschäft weiter auszubauen", wie es in einer am Freitag veröffentlichten Mitteilung heißt.


Bis zu diesem Freitag (14. Juli) müssen die Geldinstitute in Großbritannien der Bank of England ihre Brexit-Pläne offenbaren - die Notenbank will die Ergebnisse aber erst am 3. August veröffentlichen.
Banken müssen Brexit-Pläne vorlegen
Knapp 13 Monate hatten Geldinstitute Zeit, sich Gedanken zu machen, wie sie auf den geplanten EU-Austritt reagieren wollen. Denn für viele Geschäfte ist ein EU-Standbein vorgeschrieben. Nun müssen sie der Bank of England ihre Pläne darlegen.

"Die Niederlassung wird sich darauf konzentrieren, Unternehmen und Finanzinstituten eine Reihe von Bankprodukten anzubieten - darunter Cash-, Schuldenmanagement und Handelsfinanzierungen", so das Geldhaus.

Die Luxemburger Niederlassung wird künftig von Snorre Tysland geleitet; die britische Bank ist seit mehr als einem Jahrzehnt in Luxemburg vertreten.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Zahl der Banken in Luxemburg nimmt ab, die alten Geschäftsmodelle greifen nicht mehr. Digital und Grün sind die neuen Schlagwörter.
Wi, Classement des banques .Finanzplatz Luxemburg.Foto: Gerry Huberty/Luxemburger Wort
Vor 20 Jahren machten deutsche Banken fast ein Drittel der Geldinstitute Luxemburgs aus. Seitdem ist ihre Zahl von über 70 auf 26 gesunken. ABBL-Geschäftsführer Serge de Cillia erläutert den fortgeschrittenen Konzentrations- und Schrumpfungsprozess.
Dass sich Luxemburg dank seiner fiskalischen und bankrechtlichen Standortvorteile und der aktiven Unterstützung deutscher Banken einst zum Fluchtpunkt für deutsches Geld entwickelte, will Serge de Cillia so nicht stehen lassen