Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Banken und Kunden in der Gebührenfalle
Wirtschaft 5 Min. 12.09.2019
Exklusiv für Abonnenten

Banken und Kunden in der Gebührenfalle

Gebühren für Bankdienste sind manchem ein Ärgernis – auch die Banken selbst zahlen bei der EZB „Kontoführungsgebühren“.

Banken und Kunden in der Gebührenfalle

Gebühren für Bankdienste sind manchem ein Ärgernis – auch die Banken selbst zahlen bei der EZB „Kontoführungsgebühren“.
Foto: Guy Wolff
Wirtschaft 5 Min. 12.09.2019
Exklusiv für Abonnenten

Banken und Kunden in der Gebührenfalle

Marco MENG
Marco MENG
Zwischen Strafzins und Kostenlos-Konto: Luxemburgs Geldhäuser zahlen eine halbe Milliarde Euro an „Parkgebühren“ bei der EZB.

Banken müssen kostenlose Basiskonten zur Verfügung stellen, damit jeder bargeldlose Zahlungen durchführen kann. So verlangt es eine EU-Richtlinie, die 2017 in Luxemburg umgesetzt wurde. Auf der anderen Seite ist für die Banken die Verlockung groß, an der Gebührenschraube zu drehen, um ihre immens steigenden Kosten aufzufangen. 

Mit zu diesen Kosten trägt die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) bei ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

EZB deutet Lockerung der Geldpolitik an
Die Konjunkturaussichten für den Euroraum haben sich eingetrübt. Internationale Handelskonflikte, politische Unsicherheiten und der Brexit belasten. Europas Währungshüter bauen jetzt vor.
Mario Draghi, Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB), nimmt an der Pressekonferenz in der EZB-Zentrale teil.
ABBL: mehr Wachstum, weniger Gewinn
Das niedrige Zinsumfeld und steigende Personalkosten, die auf die wachsenden Aufwendungen für die Regulierung zurückzuführen sind, belasten die Erträge der Luxemburger Banken. Einlagen und Kreditvolumen hingegen nehmen zu.
Wi , PK ABBL , Bankenplatz Luxemburg , Bestandsaufnahme und Perspektiven , vlnr Serge de Cillia , Guy Hoffmann , Foto: Guy Jallay/Luxemburger Wort