Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Banken müssen sich neu erfinden
Wirtschaft 5 Min. 06.03.2018
Exklusiv für Abonnenten

Banken müssen sich neu erfinden

 Die europäische PSD2-Richtlinie über Zahlungsdienste und neue Akteure aus dem Bereich der Finanztechnologie zwingen traditionelle Banken zum Handeln.

Banken müssen sich neu erfinden

Die europäische PSD2-Richtlinie über Zahlungsdienste und neue Akteure aus dem Bereich der Finanztechnologie zwingen traditionelle Banken zum Handeln.
Foto: Shutterstock
Wirtschaft 5 Min. 06.03.2018
Exklusiv für Abonnenten

Banken müssen sich neu erfinden

Andreas ADAM
Andreas ADAM
Vor dem Hintergrund des sich vollziehenden digitalen Wandels fand am Dienstag in der Handelskammer in Luxemburg-Kirchberg der „Banking Day 2018“ statt, der von der Beratungsgesellschaft PwC organisiert wird.

Rima Adas, Financial Leader bei PwC in Luxemburg, erinnerte zunächst an die Anfang 2017 vorgestellte CEO- Studie des Beratungsunternehmens, wonach sich luxemburgische Generaldirektoren sehr bewusst über die künftigen Auswirkungen technischen Fortschritts sind ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Amazon geht unter die Banken
Der Onlinehändler plant, laut Medienberichten, stärker ins Bankengeschäft einzusteigen und eine Art Girokonto für Amazon-Kunden anzubieten.
Paypal & Co.: Neue Konkurrenz für Banken
Verbraucher dürfte es freuen: Sie werden künftig deutlich einfacher Zahlungsdienste und Onlinebankingangebote nutzen können – unabhängig von ihrer Bank. Für klassische Finanzinstitute bedeutet das eine große Herausforderung.
Künftig werden Zahlungen online nicht mehr unbedingt von einer Kreditkarte abhängen.
Finanzplatz: Luxemburg auf die Fintech-Karte setzen
Die Bankenvereinigung ABBL will das Terrain der digitalen Finanzdienstleistungen besetzen: Ein Verzeichnis aller in Luxemburg tätigen Organisationen soll diesen Teil des Finanzplatzes international attraktiv machen.
Das House of Finance in Kirchberg.
PSD2-Richtlinie: Neue Regeln für Zahlungsdienste
Bankkunden dürfen Drittanbietern gestatten, Überweisungen direkt auf ihrem Girokonto auszulösen und Einblick in ihre Daten zu nehmen. Dazu müssen Geldinstitute die Schnittstellen schaffen. So will es die EU.
Mit der PSD2-Richtlinie will die Europäische Union den Zahlungsverkehr bequemer, billiger und sicherer machen.