Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Banken in der Krise: "Wir mussten unsere Komfortzone verlassen"
Wirtschaft 6 Min. 16.06.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Banken in der Krise: "Wir mussten unsere Komfortzone verlassen"

Früher wäre es verboten gewesen, doch heute heißt es beim Betreten einer Bank normalerweise: Maske auf. Der Mund-Nasen-Schutz gehört zur neuen Normalität.

Banken in der Krise: "Wir mussten unsere Komfortzone verlassen"

Früher wäre es verboten gewesen, doch heute heißt es beim Betreten einer Bank normalerweise: Maske auf. Der Mund-Nasen-Schutz gehört zur neuen Normalität.
Foto: Pierre Matgé
Wirtschaft 6 Min. 16.06.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Banken in der Krise: "Wir mussten unsere Komfortzone verlassen"

Pierre LEYERS
Pierre LEYERS
Ganz schnell dazu gelernt: Romain Girst, Chef des Retailgeschäfts der BGL BNP Paribas, spricht über die Lektionen aus der Krise - sowohl für die Mitarbeiter, als auch für die Kunden.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Banken in der Krise: "Wir mussten unsere Komfortzone verlassen"“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Banken in der Krise: "Wir mussten unsere Komfortzone verlassen"“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Corona-Krise muss die Banken endlich dazu bringen, nicht nur auf den schnellen Profit zu setzen.
Das Filialsterben ist zwar schon länger zu beobachten, aber Corona verstärkt den Trend.