Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Bâloise: Rekordjahr 2017 für die Versicherungsgruppe
Wirtschaft 16.04.2018 Aus unserem online-Archiv

Bâloise: Rekordjahr 2017 für die Versicherungsgruppe

Romain Braas, Generaldirektor der Versicherungsgruppe

Bâloise: Rekordjahr 2017 für die Versicherungsgruppe

Romain Braas, Generaldirektor der Versicherungsgruppe
Foto: Romain Schanck
Wirtschaft 16.04.2018 Aus unserem online-Archiv

Bâloise: Rekordjahr 2017 für die Versicherungsgruppe

Mara BILO
Mara BILO
Das Geschäftsjahr 2017 war ein Rekordjahr für Balôise Luxemburg. Das teilte die Versicherungsgruppe am Montag mit.

Das Geschäftsjahr 2017 war ein Rekordjahr für Balôise Luxemburg.

Die Sparte der Lebensversicherung ist um 21,9 Prozent auf 1 282 Millionen Euro gestiegen; die Sparte der Nichtlebensversicherung wuchs um 3,3 Prozent auf 110 Millionen Euro. Im Vorjahr lag die Bilanz entsprechend bei 1 052 Millionen Euro und 107 Millionen Euro. Das große Wachstum der Sparte der Lebensversicherungen lässt sich durch die Einnahmen von Finanzprodukten, die mit Fonds verbunden sind, erklären, so die Pressemitteilung.

Insgesamt erwirtschaftete Bâloise in Luxemburg im vergangenen Geschäftsjahr einen Gewinn in Höhe von 24,8 Millionen Euro. Romain Braas, Generaldirektor der Versicherungsgruppe seit 2012, freute sich über die Ergebnisse: „Unser Dank geht an alle unsere Kunden und Partnern, die uns vertrauen.“


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Brexit bringt Zuwachs
Luxemburg spürt erste positive Auswirkungen des Brexit: Das internationale Geschäft in der Nicht-Lebensversicherungsbranche boomt. Die Unternehmen blicken positiv in die Zukunft.
Yves Baustert, Claude Wirion und Annick Felten sehen die Aussichten positiv (v.l n.r.)
Finanzen: Versicherungsmarkt boomt
Der Luxemburger Versicherungssektor verzeichnete im dritten Quartal dieses Jahres einen kräftigen Wachstum. Die Prämien stiegen um mehr als 30 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.
Das „Commissariat aux Assurances“ erfreut sich über einen kräftigen Zuwachs der Einnahmen im Versicherungssektor.