Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Automobilhersteller im Aufwind: Sechstes Rekordjahr in Folge für BMW
Wirtschaft 09.01.2017

Automobilhersteller im Aufwind: Sechstes Rekordjahr in Folge für BMW

BMW surft derzeit auf der Erfolgswelle.

Automobilhersteller im Aufwind: Sechstes Rekordjahr in Folge für BMW

BMW surft derzeit auf der Erfolgswelle.
Archivfoto: REUTERS
Wirtschaft 09.01.2017

Automobilhersteller im Aufwind: Sechstes Rekordjahr in Folge für BMW

Teddy JAANS
Teddy JAANS
BMW hat das sechste Jahr in Folge einen Rekordabsatz erreicht. Der Konzern verkaufte im vergangenen Jahr 2,37 Millionen Autos - 5,3 Prozent mehr als im Vorjahr.

(dpa) - BMW hat das sechste Jahr in Folge einen Rekordabsatz erreicht. Der Konzern verkaufte im vergangenen Jahr 2,37 Millionen Autos - 5,3 Prozent mehr als im Vorjahr. Wachstumstreiber waren bei der Marke BMW die SUVs und der 2er, bei der Marke Mini das Cabrio und der Clubman, wie das Unternehmen am Montag mitteilte.

Hervorragend lief es in Europa und in China, wo die Verkaufszahlen um jeweils 9 Prozent zulegten auf eine Million beziehungsweise eine halbe Million Fahrzeuge. In den USA dagegen brach der Absatz um 10 Prozent ein auf 365 000 Fahrzeuge. Neuen Schub erhofft sich BMW im laufenden Jahr vom neuen 5er, der im Februar eingeführt wird, sowie vom neuen Mini Countryman.

Sowohl BMW als auch Daimler beanspruchten am Montag die Führung im sogenannten Premiumsegment für sich. Daimler hat im vergangenen Jahr 2,23 Millionen Autos der Marken Mercedes und Smart verkauft - davon 2,08 Millionen Autos mit dem Stern.

BMW verkaufte 2,00 Millionen Autos der weiß-blauen Stammmarke und 360 000 Minis. Am Streit um die Krone des Branchenprimus nicht beteiligt ist Audi. Die VW-Tochter erzielte mit einem Plus von 3,8 Prozent auf 1,87 Millionen verkaufte Autos jedoch schon ihr siebtes Rekordjahr in Folge.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

100 Jahre BMW: Glanz und Elend einer Weltmarke
Am Montag feiert BMW 100. Geburtstag. Beim Festakt wird sicher über die Vergangenheit, vor allem aber über die Zukunft gesprochen. Das Motto der Feier lautet nämlich „The Next 100 Years“. Da wir keine Kristallkugel besitzen, beschäftigen wir uns vorerst mit den ersten 100 Jahren.
BMW-Welt_Helikopter 14576
Trotz schwächeren China-Geschäfts: BMW hält an Jahreszielen fest
BMW hat trotz eines schwierigen zweiten Quartals und sich abkühlenden China-Geschäfts seine Jahresprognose bekräftigt. Die geringeren Wachstumsraten in der Volksrepublik und der zunehmende Wettbewerb dort sowie hohe Investitionen und steigende Personalkosten bremsten, berichtete der Autokonzern am Dienstag in München.
FILES- Picture taken on March 23, 2012, shows an employee fixing the logo of German carmaker BMW on a car at the end of the assembly line at the plant in Dingolfing, southern Germany. According to the company's results published on March 12, 2015, the German car manufacturer BMW increased it's sales in 2014. AFP PHOTO / CHRISTOF STACHE
BMW: Zwei-Millionen-Grenze geknackt
BMW hat 2014 erstmals die Marke von zwei Millionen verkauften Autos durchbrochen. Im vergangenen Jahr stieg der Absatz des Konzerns um knapp acht Prozent auf fast 2,12 Millionen Neuwagen
Der Premiumhersteller aus München surft auf der Erfolgswelle.
Von Avensis bis Z3: Namen machen Typen
Zahlen, Buchstaben, Vornamen oder Fantasienamen - die Autohersteller lassen sich viel einfallen, um einem Auto mit einer unverwechselbaren Bezeichnung zu einer echten Type zu machen. Die Strategien sind höchst unterschiedlich.
Mix aus Buchstaben, Zahlen und Namen: Wenn sich Autos anhand ihrer Modellbezeichnung gleich zuordnen lassen, haben die Herstelller damit ins Schwarze getroffen.