Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Automarkt schwächelt im September
Wirtschaft 15.10.2021
Neuzulassungen

Automarkt schwächelt im September

Der September war schwach; aber insgesamt nahmen die Neuzulassungen in Luxemburg von Januar bis Ende September um 2,8 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum zu.
Neuzulassungen

Automarkt schwächelt im September

Der September war schwach; aber insgesamt nahmen die Neuzulassungen in Luxemburg von Januar bis Ende September um 2,8 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum zu.
Foto: Anouk Antony
Wirtschaft 15.10.2021
Neuzulassungen

Automarkt schwächelt im September

Die Auto-Neuzulassungen in der Europäischen Union setzen ihre Talfahrt fort.

(dpa/MeM) - Die Auto-Neuzulassungen in der Europäischen Union haben ihre Talfahrt im September fortgesetzt. Nach dem Einbruch in den Sommermonaten lag das Minus im Vergleich zum Vorjahr nun bei 23,1 Prozent und bei 718.598 Pkw, wie der europäische Herstellerverband Acea am Freitag in Brüssel mitteilte. 

Über die ersten neun Monate liegt der EU-Automarkt aber wegen des coronabedingten Einbruchs im Frühjahr 2020 noch über dem Vorjahreszeitraum: 7,5 Millionen Autos bedeuten ein Plus von 6,6 Prozent. 


ARCHIV - 19.10.2014, Brandenburg, Potsdam: Neuwagen stehen auf einem Verladeplatz nahe Michendorf. (Zu dpa "Deutscher Automarkt deutlich gewachsen - Exporte gehen zurück") Foto: Ralf Hirschberger/zb/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Luxemburg: Rekord bei Auto-Zulassungen
Auf dem Automobilmarkt ist von Krise keine Spur: Bis Ende Dezember 2019 wurden in Luxemburg mehr als 55.000 Fahrzeuge neu zugelassen, das waren um vier Prozent mehr als im Vorjahr.

Die größten Automärkte in der EU – Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien – verzeichneten allesamt im September prozentual zweistellige Rückgänge. 

Zum einen hatte sich im vergangenen Jahr nach dem harten Lockdown im Frühling in vielen Ländern Nachfrage aufgestaut, zum anderen stützten viele Staaten die Pkw-Nachfrage auch durch Förderprogramme. 

In Luxemburg ging die Zahl der Neuzulassungen im September mit 2.948 Fahrzeugen um 28 Prozent gegenüber des September 2020 zurück, als 4.073 zugelassen wurden. Insgesamt nahmen die Neuzulassungen in Luxemburg aber von Januar bis Ende September des laufenden Jahres mit 35.011 Fahrzeugen um 2,8 Prozent gegenüber den ersten neun Monaten des Vorjahres zu.

Im September 2019 - vor der Pandemie - wurden in der EU 1,2 Millionen Personenwagen zugelassen, in Luxemburg 3.308 Autos. 

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Vollelektrisch nach 2033
Nach der Konzern-Tochter Audi hat nun auch die Kernmarke VW einen konkreten Zeitrahmen für den endgültigen Abschied vom Verbrennungsmotor genannt.
Nach der Konzerntochter Audi macht auch Volkswagen Schluss mit Benzin und Diesel.
Es wird wieder geschraubt und repariert, gewartet und verkauft - doch deutlich weniger als vor dem Lockdown. Luxemburgs Garagisten machen sich auf ein schlechtes Jahr gefasst.
Garage Pirsch - Foto: Pierre Matgé/Luxemburger Wort