Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Autohäuser: „Bedrückende Stimmung“
Wirtschaft 3 Min. 18.07.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Autohäuser: „Bedrückende Stimmung“

In der Garage Pirsch wird wieder repariert - aber wie im ganzen Sektor liegen die Zahlen deutlich unter denen der Vorkrisenzeit.

Autohäuser: „Bedrückende Stimmung“

In der Garage Pirsch wird wieder repariert - aber wie im ganzen Sektor liegen die Zahlen deutlich unter denen der Vorkrisenzeit.
Foto: Pierre Matgé
Wirtschaft 3 Min. 18.07.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Autohäuser: „Bedrückende Stimmung“

Marco MENG
Marco MENG
Es wird wieder geschraubt und repariert, gewartet und verkauft - doch deutlich weniger als vor dem Lockdown. Luxemburgs Garagisten machen sich auf ein schlechtes Jahr gefasst.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Autohäuser: „Bedrückende Stimmung““.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Autohäuser: „Bedrückende Stimmung““.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Das Autofestival ist das wichtigste Ereignis des Jahres für Autohändler in Luxemburg. Nach dem Rekordjahr 2019 fällt die erste Bilanz der Verkäufer eher zurückhaltend aus.
Lokales, Autofestival 2020, Fiat, Foto: Chris Karaba/Luxemburger Wort
Die Autohändlerverbände fusionieren und nennen sich Fedamo. Das gaben Benji Kontz und Philippe Mersch bei der Vorstellung des Autofestivals bekannt. Vor dem Hintergrund des Rekordjahres 2018 zeigen sie sich vorsichtig optimistisch.
Für Philippe Mersch (l.) und Benji Kontz gibt es keinen Grund, das Autofestival 2019 pessimistisch anzugehen.