Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Audi räumt Einbau von Manipulations-Software ein
Wirtschaft 23.11.2015 Aus unserem online-Archiv
Auch 3-Liter-Diesel-Motoren betroffen

Audi räumt Einbau von Manipulations-Software ein

Auch die Marke Audi steckt tief im Abgasskandal.
Auch 3-Liter-Diesel-Motoren betroffen

Audi räumt Einbau von Manipulations-Software ein

Auch die Marke Audi steckt tief im Abgasskandal.
Foto.Gerry Huberty
Wirtschaft 23.11.2015 Aus unserem online-Archiv
Auch 3-Liter-Diesel-Motoren betroffen

Audi räumt Einbau von Manipulations-Software ein

Der Autobauer Audi hat im Abgas-Skandal der Konzernmutter Volkswagen die Installation einer Software zugegeben, die in den USA als illegales Schummelprogramm gilt.


(dpa) - Der Autobauer Audi hat im Abgas-Skandal der Konzernmutter Volkswagen die Installation einer Software zugegeben, die in den USA als illegales Schummelprogramm gilt. Das Unternehmen teilte am Montagabend mit, den US-Behörden bei der Zulassung von 3,0-Liter-Diesel-Autos insgesamt drei Software-Programme nicht offengelegt zu haben. Eines davon werde nach geltender US-Gesetzgebung als „Defeat Device“ betrachtet. Als Defeat Device bezeichnen die US-Umweltbehörden EPA und CARB verbotene Programme zur Manipulation von Abgas-Messwerten bei Emissionstests.

Mehr zum Thema:


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Affäre um manipulierte Abgaswerte wird auch für die VW-Tochter Audi immer unangenehmer. Offenbar gab es intern schon frühzeitig Hinweise auf Abgas-Tricksereien. Eine brisante E-Mail war im Management verschickt worden.
Der Dieselskandal kratzt auch am Audi-Markenimage.
Auch Audi und Porsche betroffen
Das US-Justizministerium verklagt den Volkswagen-Konzern wegen Betrugsvorwürfen und Verstößen gegen Umweltgesetze. In der Affäre um gefälschte Abgaswerte droht eine zweistellige Milliardenstrafe.
Durch die Abgas-Affäre schlitterte Volkswagen in eine tiefe Krise.
Dieselaffäre weitet sich aus
Vom Abgasskandal bei Volkswagen sind laut der US-Behörde EPA nun auch Drei-Liter-Motoren betroffen, die unter anderem im VW Touareg, im Porsche Cayenne und verschiedenen Audi-Modellen verbaut wurden.
Die US-Umwelbehörde EPA erhebt neue Vorwürfe gegenüber Volkswagen.
US-Behörde stellt Ultimatum
Im Skandal um geschönte Diesel-Emissionen erhöhen die USA den Druck auf Volkswagen. Und auch zuhause bleibt die Lage für das Unternehmen kompliziert.
Alarmstimmung bei Volkswagen. Weitet sich der Skandal um Abgasmanipulation aus?
Volkswagen gerät in der Affäre um manipulierte Abgaswerte weiter unter Druck. In den USA laufen Ermittlungen über eine zweite verdächtige Software zur Emissionskontrolle. Zudem stellt die kalifornische Umweltbehörde dem Konzern ein Ultimatum.
Volkswagens US-Chef Michael Horn hatte alle Mühe, den Politikern den Abgas-Skandal zu erklären.