Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Auch Standard & Poors bestätigen AAA-Rating
Wirtschaft 14.09.2019

Auch Standard & Poors bestätigen AAA-Rating

Vor allem die Entwicklung von Luxemburgs Finanzplatz zeichnet für die hohe Kreditwürdigkeit verantwortlich.

Auch Standard & Poors bestätigen AAA-Rating

Vor allem die Entwicklung von Luxemburgs Finanzplatz zeichnet für die hohe Kreditwürdigkeit verantwortlich.
Foto: Guy Wolff
Wirtschaft 14.09.2019

Auch Standard & Poors bestätigen AAA-Rating

Annette WELSCH
Annette WELSCH
Am Freitag wurde Luxemburg von der amerikanischen Rating-Agentur eine stabile Perspektive bestätigt, teilte das Finanzministerium am Samstag mit.

Nach den Rating-Agenturen DBRS, Moody's und Fitch bestätigte am Freitag auch Standard & Poors (S&P) das AAA für Luxemburgs Kreditwürdigkeit. In ihrer  Analyse unterstreicht die Agentur den ökonomischen Wohlstand, die transparenten und effizienten Institutionen, die vorsichtige Haushaltspolitik sowie ein robustes Wirtschaftswachstum. Nach Meinung von S&P dürfte sich die Wachstumsquote des BIP auch für die die Periode 2019 bis 2022 auf dem Niveau der vergangenen Jahre bewegen. 

Das Wachstum beruhe vor allem auf dem hohen Binnenkonsum - der starken Kaufkraft - und der guten Performanz des Finanzsektors, stellt die Agentur fest. Sie sagt aber auch,  dass hauptsächlich der Finanzsektor für das Wirtschaftswachstum verantwortlich zeichnet und dass dieser von den Standortverlagerungen verschiedener Finanzdienstleister nach Luxemburg infolge des drohenden Brexit profitierte. Unterstrichen werden aber auch die Anstrengungen, die das Land unternommen hat, um die Wirtschaft stärker in Richtung anderer Sektoren mit hohem Mehrwert zu diversifizieren

Die hohen Investitionen werden unterstrichen

Für die Jahre 2019-2022 erwartet S&P, dass der Haushaltsüberschuss und die Staatsverschuldung von durchschnittlich 20 Prozent des BIP aufrecht erhalten bleiben. Ein Schwerpunkt lag bei der Analyse auf der Wirtschaftspolitik, die zur nachhaltigen Entwicklung des Landes beiträgt. In diesem Zusammenhang werden  die  Investitionen sowohl in die Infrastrukturen und die Forschung wie die Bildung und die Innovation hervorgehoben. Aus all dem schließt S&P, dass Luxemburgs Regierung auch auf äußere Risiken, wie den möglichen Auswirkungen bei der internationalen Unternehmensbesteuerung, wohl effizient und proaktiv reagieren werde. 

Finanzminister Pierre Gramegna drückte seine Freude aus, dass die hohen Investitionen ganz offensichtlich nicht unerkannt bleiben und dass dies die Regierung ermutige, diesen Weg fortzusetzen.  


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Boom am Arbeitsmarkt
Die Zahl der Erwerbstätigen steigt so stark wie selten zuvor. Das liegt am ICT- und Finanzdienstleistungssektor und vor allem an Zuwanderung sowie Grenzgängern.
Im letzten Quartal gab es den höchsten Anstieg der Erwerbstätigen seit mehr als zehn Jahren.
Rating-Agentur Standard & Poor's: Luxemburg behält Bestnote "AAA"
Die Ratingagentur Standard & Poor's hält Luxemburg weiterhin für einen Top-Wirtschaftspartner: Das Land behält seine Bestnote "AAA". Die Agentur lobte die Finanzpolitik und prognostiziert hohe Wachstumszahlen - wirft aber auch einen kritischen Blick auf den Immobilienmarkt.
S&P ist die dominierende Ratingagentur neben den kleineren Unternehmen Moody’s und Fitch Ratings.