Wählen Sie Ihre Nachrichten​

ArcelorMittal stürzt wieder in die Verlustzone
Wirtschaft 06.11.2015 Aus unserem online-Archiv
Prognose gesenkt

ArcelorMittal stürzt wieder in die Verlustzone

ArcelorMittal kündigte weitere Einsparungen an.
Prognose gesenkt

ArcelorMittal stürzt wieder in die Verlustzone

ArcelorMittal kündigte weitere Einsparungen an.
AFP
Wirtschaft 06.11.2015 Aus unserem online-Archiv
Prognose gesenkt

ArcelorMittal stürzt wieder in die Verlustzone

Die Geschäfte des weltgrößten Stahlherstellers haben sich im dritten Quartal dramatisch verschlechtert.

(dpa) - ArcelorMittal stürzte wieder tief in die roten Zahlen, wie es am Freitag in Luxemburg mitteilte. Unter dem Strich stand ein Fehlbetrag von 711 Millionen US-Dollar (654 Mio Euro), vor einem Jahr gab es zumindest noch einen kleinen Gewinn von 22 Millionen Dollar. Der operative Gewinn (Ebitda) sackte um 30 Prozent auf knapp 1,4 Milliarden Dollar ab. Der Umsatz ging fast ein Viertel auf 15,6 Milliarden Dollar zurück.

Der Vorstand musste seine Prognose für das zu Ende gehende Jahr erneut senken. Nun hält er nur noch einen operativen Gewinn von 5,2 bis 5,4 Milliarden Dollar für möglich. Bislang hatte das Management 6 bis 7 Milliarden Dollar in Aussicht gestellt. Vor allem die steigenden Billigausfuhren aus China machen der Branche weltweit zu schaffen und halten die Preise unter Druck.

ArcelorMittal kündigte als Reaktion weitere Einsparungen an. Zudem soll die Schlussdividende für dieses Jahr ausfallen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Hoffnung auf zweite Jahreshälfte
Unter dem Strich blieb das Unternehmen in den roten Zahlen: Der Verlust belief sich auf 416 Millionen Dollar nach einem Minus von 728 Millionen Dollar vor einem Jahr.
Die britische Zeitung "The Daily Telegraph" hatte in ihrer Montagsausgabe berichtet, auf den Stahlkonzern könne in Frankreich ein Prozess und eine mehrere Milliarden Euro hohe Strafzahlung zukommen.
Der weltgrößte Stahlhersteller hat im ersten Halbjahr dieses Jahres deutliche Verluste hinnehmen müssen, auch wenn sich die Situation im zweiten Quartal etwas besserte.
(FILES) - A picture taken on December 1, 2008 of the steel giant ArcelorMittal office, in Saint-Denis, oustide Paris. President Nicolas Sarkozy said on March 1rst, 2012 that steelmaker ArcelorMittal will invest 17 million euros ($23 million) to relaunch a furnace at a French plant, giving his re-election campaign a boost. The decline of France's manufacturing sector is a key issue in the April-May two-round election and Sarkozy is keen to stem announcements of major job losses during his re-election bid.  AFP PHOTO  BORIS HORVAT