Wählen Sie Ihre Nachrichten​

ArcelorMittal sieht Umbau der Stahlindustrie gefährdet
Wirtschaft 2 Min. 13.05.2022
Exklusiv für Abonnenten
Dekarbonisierung

ArcelorMittal sieht Umbau der Stahlindustrie gefährdet

Bis 2030 kommen enorme Investitionsausgaben auf die Stahlhersteller zu.
Dekarbonisierung

ArcelorMittal sieht Umbau der Stahlindustrie gefährdet

Bis 2030 kommen enorme Investitionsausgaben auf die Stahlhersteller zu.
Foto: Chris Karaba
Wirtschaft 2 Min. 13.05.2022
Exklusiv für Abonnenten
Dekarbonisierung

ArcelorMittal sieht Umbau der Stahlindustrie gefährdet

Thomas KLEIN
Thomas KLEIN
Geert Van Poelvoorde, Europachef von Arcelor Mittal, warnt, dass das unsichere Umfeld die Dekarbonisierung der Branche gefährden könnte.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „ArcelorMittal sieht Umbau der Stahlindustrie gefährdet“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Manche Luxemburger Firmen haben ihr Russland-Geschäft reduziert, andere beendet – derweil nimmt ArcelorMittal den Hochofen in seinem ukrainischen Werk wieder in Betrieb.
Ukraine Werk Arcelor Mittal
Reportage aus Brasilien
In einem vergessenen Tal in Brasilien gibt es eine Stadt, die vor 100 Jahren von Luxemburgern gegründet wurde. Ein Besuch im Dschungel.
Der einstige ArcelorMittal-Chef Roland Junck ist heute Europachef von Liberty Steel, inzwischen achtgrößter Stahlhersteller außerhalb Chinas. Im Interview erklärt der Luxemburger die Strategie von Liberty Steel, und warum er davon selbst überzeugt ist.