Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Arbeitslosenquote bleibt stabil
Wirtschaft 20.09.2018 Aus unserem online-Archiv

Arbeitslosenquote bleibt stabil

Das Arbeitsamt in Esch/Alzette.

Arbeitslosenquote bleibt stabil

Das Arbeitsamt in Esch/Alzette.
Foto: Guy Wolff/LW-Archiv
Wirtschaft 20.09.2018 Aus unserem online-Archiv

Arbeitslosenquote bleibt stabil

Die Arbeitslosenquote ist im August gegenüber dem Vormonat weitgehend stabil geblieben. Die höchste Rate besteht nach wie vor bei den über 45-Jährigen.

(mth) - Die Arbeitslosenquote in Luxemburg ist im Monat August weitgehend stabil geblieben, wie die Arbeitsagentur Adem am Donnerstag bekannt gab. Die Quote blieb sowohl im Juli wie im August gegenüber dem Juni konstant bei 5,5 Prozent. Im Vorjahr hatte die Arbeitslosenquote im August noch 6,0 Prozent betragen.

Konkret befanden sich im vergangenen Monat 14.936 Menschen auf Arbeitssuche, 803 Personen weniger als vor einem Jahr (minus 5,1 Prozent).

Laut Adem ging vor allem die Zahl der arbeitslos Gemeldeten unter 30 Jahren zurück (minus 8,1 Prozent) und jene der gering qualifizierten Arbeitsuchenden (minus 6,8 Prozent). Gleichwohl stellt jene letzte Gruppe mit dem Ausbildungsniveau „Secondaire inférieur“ nach wie vor den größten Teil der Arbeitsuchenden mit 7.832  Personen (52,4 Prozent).


Dauerbrenner Beschäftigungspolitik
DP, LSAP und Grüne widmen der Beschäftigungspolitik im Regierungsprogramm zehn Seiten. Viele Reformen wurden umgesetzt. Einige Texte schaffen es aber nicht mehr rechtzeitig durch das Parlament.

Die Zahl der Langzeitarbeitslosen ist insgesamt innerhalb von zwölf Monaten um 7,4 Prozent auf  5.171 Personen zurückgegangen. Gleichzeitig sank auch die Zahl der Begünstigten einer Beschäftigungsmaßnahme, die zum 31. August 2018 um 288 auf 4.584 Personen gesunken ist.

Laut Statistik gibt es geschlechtsspezifisch kaum einen Unterschied bei den Arbeitsuchenden: 50,4 Prozent sind Männer, 49,6 Prozent Frauen. Auffallend ist allerdings, dass fast die Hälfte der arbeitslos Gemeldeten (44,9  Prozent oder 6.713 Personen) 45 Jahre oder älter sind. Die Quote dieser Personengruppe ist im Vergleich zum August 2017 nur um 1,6 Prozent zurückgegangen.

Mehr offene Stellen

Demgegenüber stieg die Zahl der von Unternehmen gemeldeten offenen Stellen nur leicht an: Demnach waren im August 2.617 Stellen in Luxemburg unbesetzt, lediglich 15 mehr als im August des Vorjahres. Die meisten offenen Stellen gibt es in Buchhaltung und Informatik (127 respektiv 96 offene Stellen) sowie Sekretariat (89 offene Stellen), Finanzwesen (88 Stellen) und Küchenpersonal (82  unbesetzte Stellen). 



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Künstliche Intelligenz
Ist es Fortschritt, wenn Busse selbst fahren? Die Politik sieht der Entwicklung von künstlicher Intelligenz mit erschreckender Unbekümmertheit entgegen.
A technician works on the robot AILA at the stand of German Research Centre for Artificial Intelligence (DFKI) during the preparations of the Hannover Messe trade fair for business and industry on the fair grounds in Hanover, northern Germany on April 18, 2010. This year's Hanover trade fair, taking place from April 19 to 23, 2010 under the motto "more efficient, more innovative, more sustainable", presents over 4,800 companies from over 60 countries. AFP PHOTO DDP/ NIGEL TREBLIN      GERMANY OUT
Dauerbrenner Beschäftigungspolitik
DP, LSAP und Grüne widmen der Beschäftigungspolitik im Regierungsprogramm zehn Seiten. Viele Reformen wurden umgesetzt. Einige Texte schaffen es aber nicht mehr rechtzeitig durch das Parlament.
Der Ruf des Geldes
Wie Finanzindustrie und Digitalisierung das Land verändern: die Geschichte der Arbeitslosigkeit in Luxemburg, Teil III.
30.05.12 wi / Beilage wirtschaftsbeilage classement des banques, banken , finanzplatz luxemburg, hier:  boulevard royal, , Foto: Marc Wilwert