Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Angst vor Einschnitten bei Cargolux
Wirtschaft 16.03.2012 Aus unserem online-Archiv

Angst vor Einschnitten bei Cargolux

Dunkle Wolken über der Cargolux: Am Montag werden eine Reihe von Entscheidungen gefällt.

Angst vor Einschnitten bei Cargolux

Dunkle Wolken über der Cargolux: Am Montag werden eine Reihe von Entscheidungen gefällt.
Foto: Firmenbild
Wirtschaft 16.03.2012 Aus unserem online-Archiv

Angst vor Einschnitten bei Cargolux

Vor der Sitzung des Verwaltungsrats der Cargolux am Montag wächst in Luxemburg die Angst, dass der Aktionär Qatar Airways tiefgreifende Einschnitte herbeiführen könnte. Die Gewerkschaft LCGB befürchtet eine Erhöhung der Anteile von Qatar Airways und Nachteile für die Beschäftigten.

(vb) – Vor der Sitzung des Verwaltungsrats der Cargolux am Montag wächst in Luxemburg die Angst, dass der Aktionär Qatar Airways tiefgreifende Einschnitte herbeiführen könnte. Die Gewerkschaft LCGB befürchtet eine Erhöhung der Anteile von Qatar Airways und Nachteile für die Beschäftigten.

Die Fluggesellschaft vom Golf hatte vor sechs Monaten 35 Prozent des Cargolux-Kapitals übernommen. Der LCGB berichtet am Freitag von Gerüchten, die dem Vernehmen nach äußerst wohlhabende arabische Fluggesellschaft wolle ihren Anteil auf 49 Prozent erhöhen. Auch solle ein Teil des Maintenance- Personals in ein eigenständiges Unternehmen umgewandelt werden ("Outsourcing").

Am Freitag berichtet der Radiosender 100,7, dass Qatar Airways auf eine Kapitalerhöhung bei Cargolux drängt. Mit dem zusätzlichen Geld könnte zum Beispiel die Flotte umgebaut werden, denn bisher besitzt Cargolux nur Flugzeuge des gleichen Typs, nämlich große Frachtflugzeuge. 13 Boeing 747-400 und zwei neuere Modelle Boeing 747-8F stehen bei Cargolux im Dienst.

Medienberichten zufolge soll nach den Plänen aus Qatar auch in mittelgroße Flugzeuge investiert werden, um auch kleinere Frachtmengen rentabel zu transportieren.

Der LCGB appelliert an die Politik und die luxemburgischen Aktionäre, einen Business-Plan zu verabschieden, der bei Cargolux die Weichen für die Zukunft stellt.