Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Amazon gibt nach: Brüssel drängt auf mehr Wettbewerb bei E-Books
Wirtschaft 04.05.2017

Amazon gibt nach: Brüssel drängt auf mehr Wettbewerb bei E-Books

Amazon ist in Europa einer der Leader beim Verkauf von E-Books.

Amazon gibt nach: Brüssel drängt auf mehr Wettbewerb bei E-Books

Amazon ist in Europa einer der Leader beim Verkauf von E-Books.
Foto: Reuters
Wirtschaft 04.05.2017

Amazon gibt nach: Brüssel drängt auf mehr Wettbewerb bei E-Books

Die EU-Bürger kaufen jedes Jahr elektronische Bücher im Wert von einer Milliarde Euro. Die EU-Kommission griff nun ein, um zu verhindern, dass Amazon mit seiner Vorherrschaft seinen Konkurrenten schadet.

(dpa) - Der Online-Händler Amazon lockert auf Brüsseler Druck die Auflagen für Verleger elektronischer Bücher. Das Unternehmen hat sich verpflichtet, umstrittene Vertriebsvereinbarungen künftig nicht mehr durchzusetzen, wie die EU-Kommission am Donnerstag mitteilte. Die Brüsseler Wettbewerbshüter hatten kartellrechtliche Bedenken. Sie fürchteten, dass die Klauseln den Wettbewerb behindern und Preise in die Höhe treiben könnten.

„Der heutige Beschluss öffnet Verlagen und Wettbewerbern den Weg, innovative Dienstleistungen für E-Books zu entwickeln - für mehr Auswahl und Wettbewerb auf dem E-Book-Markt zum Vorteil der europäischen Verbraucher“, erklärte EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager. „ Wir wollen einen fairen Wettbewerb auf dem europäischen Markt für E-Books gewährleisten, dessen Volumen sich auf mehr als eine Milliarde Euro beläuft“, so Vestager weiter.

EU-Kommission

Die Vereinbarungen, die der Online-Händler nun nicht mehr durchsetzen will, sahen vor, dass Verleger Amazon informierten, wenn dessen Konkurrenten andere oder günstigere Konditionen erhielten. Zudem mussten sie dem Unternehmen mindestens ebenso gute Bedingungen gewähren. Dabei ging es laut EU-Kommission um die Preisgestaltung, aber unter anderem auch um Geschäfts- und Vertriebsmodelle. Amazon zeigte sich erfreut über die Einigung.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Amazon feiert Jubiläum: Am Anfang war das Buch
Vor 20 Jahren hat Amazon sein erstes Buch verkauft. Heute versucht der Online-Gigant, sich im Alltag der Kunden auszubreiten, damit sie in jeder Lebenslage reibungslos bei ihm einkaufen. Die Erfolgsgeschichte hat aber auch Schattenseiten.
Der Hauptsitz des Unternehmens Amazon befindet sich in Seattle im US-Bundesstaat Washington, 
die Europazentrale ist in Luxemburg.
Aufholjagd: Brüssel will Digital-Wirtschaft anschieben
Die EU-Kommission hat das bisher umfangreichste Konzept vorstellt, das Europas Digital-Wirtschaft in Schwung bringen soll. Dabei geht es neben dem Abbau von Hürden für grenzüberschreitenden Online-Handel auch um eine Untersuchung heute führender Internet-Plattformen.
Insgesamt 16 Initiativen wollen Ansip und Oettinger bis Ende 2016 anstoßen