Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Amazon gibt das Tempo vor
Wirtschaft 4 Min. 04.07.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Amazon gibt das Tempo vor

Kunden im Großherzogtum verfügen über eine relativ große Kaufkraft und bestellen viel im Internet – vor 
allem im Ausland. Innerhalb Luxemburgs ist das Online-Angebot bisher noch eher dürftig.

Amazon gibt das Tempo vor

Kunden im Großherzogtum verfügen über eine relativ große Kaufkraft und bestellen viel im Internet – vor 
allem im Ausland. Innerhalb Luxemburgs ist das Online-Angebot bisher noch eher dürftig.
Foto: Shutterstock
Wirtschaft 4 Min. 04.07.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Amazon gibt das Tempo vor

Andreas ADAM
Andreas ADAM
Acht Monate nach dem Start in Luxemburg baut Amazon sein Angebot „Prime“ sukzessive aus und setzt den einheimischen Handel unter Druck. Doch auch dort wird an Lösungen gefeilt, um dem Online-Riesen das Feld nicht kampflos zu überlassen.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Amazon gibt das Tempo vor“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Amazon gibt das Tempo vor“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Luxemburger Einzelhandel
Im Vergleich zu Belgien und den Niederlanden bieten Geschäfte in Luxemburg wenig Ware im Internet feil. Eine Benelux-Studie soll nun die Grundlage bieten, um den Einzelhandel insgesamt zu stärken und Hürden abzubauen.
Wenn manche Waren im Großherzogtum nicht erhältlich oder teurer sind, liegt dies nicht unbedingt am hiesigen Einzelhändler oder Handwerker, sondern möglicherweise an Herstellern und Lieferanten.
Wenn manche Waren im Großherzogtum nicht erhältlich oder teurer sind, liegt dies nicht unbedingt am hiesigen Einzelhändler oder Handwerker, sondern möglicherweise an Herstellern und Lieferanten.
Wenn manche Waren im Großherzogtum nicht erhältlich oder teurer sind, liegt dies nicht unbedingt am hiesigen Einzelhändler oder Handwerker, sondern möglicherweise an Herstellern und Lieferanten.