Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Als der Champagner aus Luxemburg kam
Wirtschaft 10 3 Min. 01.02.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Mercier in Hollerich

Als der Champagner aus Luxemburg kam

Mercier hatte ab 1886 eine Niederlassung in Luxemburg.
Mercier in Hollerich

Als der Champagner aus Luxemburg kam

Mercier hatte ab 1886 eine Niederlassung in Luxemburg.
Collection de cartes postales, Bibliothèque nationale
Wirtschaft 10 3 Min. 01.02.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Mercier in Hollerich

Als der Champagner aus Luxemburg kam

Laurent SCHMIT
Laurent SCHMIT
Als Teil des Zollvereins profitierte Luxemburg von einem Standortfaktor. Französische Firmen gründeten hier Niederlassungen, um Zugang zum deutschen Markt zu bekommen. Das bekannteste Beispiel: die Champagnerfirma Mercier.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Als der Champagner aus Luxemburg kam“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Als der Champagner aus Luxemburg kam“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Am 4. August wird seit den 199oer-Jahren der "Internationale Tag des Champagners" gefeiert. Doch wie kommen eigentlich die Bläschen ins Glas und inwieweit schadet der Genuss dem Klima? Neun Fragen, neun Antworten.
Am Mittwoch wird im Europaparlament über das CETA-Abkommen mit Kanada abgestimmt. Auch in Luxemburg gibt es kritische Stimmen. Eine Ablehnung wäre ein Abkehr von einer Tradition - die immerhin 175 Jahre alt ist.
175 Jahre Zollverein
Am 8. Februar 1842 trat Luxemburg durch die Unterschrift von König-Großherzog Wilhelm II. dem Deutschen Zollverein bei. Es war der Beginn einer 77-jährigen Erfolgsgeschichte, an deren Ende Wohlstand und Prosperität standen – oder doch nicht?
Die Gründe für den Beitritt waren politisch, doch die Folgen vor allem wirtschaftlich.
175e anniversaire de la Chambre de commerce
Directeur général de la Chambre de commerce depuis 2013, Carlo Thelen souligne le caractère solidaire de son institution, au service de l'intérêt économique général. Il insiste en particulier sur l'émergence de nouvelles idées et de projets innovateurs. Entretien.
Carlo Thelen: "Nous accordons une grande importance à la qualité de nos avis et à l'écoute de nos membres affiliés."