Wählen Sie Ihre Nachrichten​

ADEM: Bald 20.000 Menschen in Luxemburg auf Arbeitssuche
Wirtschaft 20.01.2021

ADEM: Bald 20.000 Menschen in Luxemburg auf Arbeitssuche

Der ADEM werden seit der Corona-Krise weniger freie Stellen gemeldet.

ADEM: Bald 20.000 Menschen in Luxemburg auf Arbeitssuche

Der ADEM werden seit der Corona-Krise weniger freie Stellen gemeldet.
Foto: Lex Kleren
Wirtschaft 20.01.2021

ADEM: Bald 20.000 Menschen in Luxemburg auf Arbeitssuche

Teddy JAANS
Teddy JAANS
Im Jahresvergleich steigt die Arbeitslosigkeit in Luxemburg um 20,5 Prozent.

Die Corona-Krise hinterlässt auch in der Arbeitswelt deutliche Spuren: Ende Dezember waren 19.918 Menschen bei der ADEM eingeschrieben. Das bedeutet im Jahresvergleich eine Steigerung um 3.386 Einheiten oder 20,5 Prozent. Daraus resultiert eine Arbeitslosenquote von 6,4 Prozent.

Die Zahl der Menschen auf Jobsuche ist in den Monaten März und April coronabedingt sprunghaft angestiegen, hat sich aber in den Folgemonaten auf hohem Niveau stabilisiert. Die Quote schwankt seit Mitte 2020 zwischen 6,3 % und 6,4 %. Der Anstieg, so die ADEM resultiert eher aus der Tatsache, dass man weniger Menschen in den Arbeitsprozess integrieren konnte, als in höheren Einschreibungszahlen. 


So klappt das digitale Vorstellungsgespräch
Gehört ein neuer Job zu den Vorsätzen für das neue Jahr, müssen sich Bewerber oft online beweisen – mit diesen Tipps gelingt es.

Im Dezember 2020 registrierte man mit 2.208 neuen Einschreibungen sogar einen leichten Rückgang im Jahresvergleich. Allerdings setzt sich der Trend zu weniger Einstellungen auch hier fort: Im letzten Monat des vergangenen Jahres wurden der ADEM 2.275 freie Stellen gemeldet, was einem Rückgang um ein Prozent im Vergleich zu Dezember 2019 darstellt.

Auf das ganze Jahr gesehen, registrierte man 2020 bei den Neueinschreibungen einen Rückgang um fünf Prozent, allerdings konnte man auch zwölf Prozent weniger Arbeitslose vermitteln.

Große Unterschiede nach Sparten


ADEM und UEL verlängern Beschäftigungsabkommen
Das Beschäftigungsabkommen zwischen der Arbeitsagentur ADEM und der Union des entreprises luxembourgeoises (UEL) wird um drei Jahre bis 2023 verlängert.

Zugpferde bei den freien Stellen sind nach wie vor der Bausektor (plus 38 %), das Gesundheitswesen (plus 11 %) oder die Finanzbranche (plus 9 %). Die großen Verlierer sind der Horeca-Bereich (minus 53 %), der Handel (minus 26 %) und das Transport- und Logistikwesen (minus 15 %)



Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Arbeitsmarkt: Zahl der Arbeitslosen sinkt erneut
Der Arbeitsmarkt meldet weiterhin positive Neuigkeiten. Ende März waren in Luxemburg 16 475 Personen bei der Adem als arbeitslos gemeldet. Das sind 930 Personen (-5,3 Prozent) weniger als vor einem Jahr.
Die Arbeitslosenquote lag Ende März bei 6 Prozent.