Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Absatzplus im März: Europäischer Automarkt tritt aufs Gaspedal
Wirtschaft 16.04.2015

Absatzplus im März: Europäischer Automarkt tritt aufs Gaspedal

In Luxemburg stieg die Zahl der Pkw-Neuzulassungen im März 2015 auf 4868.

Absatzplus im März: Europäischer Automarkt tritt aufs Gaspedal

In Luxemburg stieg die Zahl der Pkw-Neuzulassungen im März 2015 auf 4868.
Foto: Anouk Antony
Wirtschaft 16.04.2015

Absatzplus im März: Europäischer Automarkt tritt aufs Gaspedal

Der europäische Automarkt hat im März vor allem dank kräftiger Steigerungen in Spanien und Italien einen Gang höher geschaltet. In allen größeren Märkten wurden mehr Autos losgeschlagen. Auch in Luxemburg stieg die Zahl der Neuzulassungen.

(dpa/aa) - Der europäische Automarkt hat im März dank kräftiger Steigerungen in Spanien und Italien einen Gang höher geschaltet. Der Absatz in der Europäischen Union sei um 10,6 Prozent zum entsprechenden Vorjahreszeitraum auf gut 1,6 Millionen Fahrzeuge gestiegen, teilte der Branchenverband Acea am Donnerstag mit. Damit stieg der Absatz den 19. Monat in Folge.

In allen größeren Märkten wurden mehr Autos losgeschlagen. In Spanien sprangen die Neuzulassungen um 40,5 Prozent nach oben, Italien verzeichnete ein Plus von 15,1 Prozent. Unterdurchschnittlich fiel das Plus in Frankreich (+9,3%), Deutschland (+9,0%) und Großbritannien (+6,0%) aus.

In Luxemburg stieg die Zahl der Pkw-Neuzulassungen im März 2015 auf 4868. Das entspricht einem Anstieg um zwei Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat (4773) und einem Anstieg um fast 29 Prozent gegenüber dem Februar 2015 (3783). Die luxemburgische Verkaufshitparade führten im März Volkswagen (655), Renault (491), Bmw (463), Audi (448) und Mercedes (353) an.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Automarkt: Luxemburger kauften im Januar weniger Autos
Die Luxemburger haben im Januar deutlich weniger Autos gekauft. Die Zahl der Automobil-Neuzulassungen schrumpfte um 6,1 Prozent. Der Trend in der Europäischen Union läuft insgesamt in die andere Richtung: der Absatz kletterte um 6,7 Prozent.
Mit 3205 verkauften Autos sank der Neuwagenabsatz im Januar um 6,1 Prozent unter den Vorjahreswert. 
(Foto: Anouk Antony)