Wählen Sie Ihre Nachrichten​

5G: Das schnelle Internet steht in Luxemburg in den Startlöchern
Wirtschaft 5 Min. 23.03.2019
Exklusiv für Abonnenten

5G: Das schnelle Internet steht in Luxemburg in den Startlöchern

Ein Mast mit verschiedenen Antennen von Mobilfunkanbietern.

5G: Das schnelle Internet steht in Luxemburg in den Startlöchern

Ein Mast mit verschiedenen Antennen von Mobilfunkanbietern.
Foto: dpa
Wirtschaft 5 Min. 23.03.2019
Exklusiv für Abonnenten

5G: Das schnelle Internet steht in Luxemburg in den Startlöchern

Mara BILO
Mara BILO
Seit Monaten wird über das superschnelle Mobilfunknetz der fünften Generation 5G diskutiert – in Luxemburg wird die öffentliche Konsultation für die Vergabe der Frequenzen Ende März oder Anfang April gestartet.

Jetzt geht es richtig los: Die für den Aufbau des 5G-Netzes benötigten Frequenzbänder werden nach und nach in den europäischen Ländern ausgeschrieben. So auch im Nachbarland Deutschland: Der Startschuss für die 5G-Auktion ist am Dienstag gefallen. In Luxemburg soll das Auswahlverfahren laut Regierungsplan Ende März oder Anfang April beginnen.

Beim 5G-Mobilfunknetz geht es um schnelles Internet, aber nicht nur: Die Datenübertragungsrate der neuen Technologie soll um ein Vielfaches höher als bei dem derzeit eingesetzten Mobilfunknetz der vierten Generation 4G sein ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

USA gewähren Huawei 90 Tage Aufschub
Die US-Regierung setzt die Sanktionen gegen Huawei zumindest teilweise wieder aus. Zunächst drei Monate lang sollen bestehende Smartphones und Mobilfunk-Netze versorgt werden können.
(FILES) This file picture taken on May 20, 2019 shows a Huawei logo displayed at a retail store in Beijing. - Huawei founder Ren Zhengfei on May 21, 2019 shrugged off US attempts to block his company's global ambitions, saying the United States underestimates the telecom giant as it is ready to withstand the impact. (Photo by FRED DUFOUR / AFP)
Telekomdekret: Trump bläst Huawei den Marsch
Präsident Trump gibt dem US-Handelsministerium neue Instrumente an die Hand, um ausländische Telekom-Anbieter auszubooten. Die Zielrichtung ist klar: China und sein Telekom-Riese Huawei.
US President Donald Trump speaks at the Cameron LNG Export Facility on May 14, 2019, in Hackberry, Louisiana. (Photo by Brendan Smialowski / AFP)
Huawei im Aufwind
Das chinesische Telekommunikationsunternehmen bestätigt weltweit 40 Verträge für den Aufbau der 5G-Netze.
Neue Welt: Die 5G-Technologie soll neben dem privaten Vergnügen vor allem die industrielle Nutzung revolutieren.