Wählen Sie Ihre Nachrichten​

5G-Aufbau: Ein guter Start
Wirtschaft 5 Min. 19.12.2020
Exklusiv für Abonnenten

5G-Aufbau: Ein guter Start

Die Qual der Wahl: Viele Telefonhersteller haben dieses Jahr verschiedene 5G-kompatible Geräte auf den Markt gebracht.

5G-Aufbau: Ein guter Start

Die Qual der Wahl: Viele Telefonhersteller haben dieses Jahr verschiedene 5G-kompatible Geräte auf den Markt gebracht.
Foto: Getty Images
Wirtschaft 5 Min. 19.12.2020
Exklusiv für Abonnenten

5G-Aufbau: Ein guter Start

Mara BILO
Mara BILO
Bartringen, Strassen, Waldbillig und natürlich Luxemburg-Stadt – an verschiedenen Stellen des Landes haben Verbraucher bereits Zugang zum nach und nach aufgebauten 5G-Netz.

Von den einen lautstark kritisiert und kontrovers diskutiert, von den anderen sehnsüchtig erwartet und vielerorts gelobt – die neue 5G-Technologie hat hierzulande zahlreiche Debatten ausgelöst ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

5G-Netz: Luxemburg in Echtzeit
Die Mobilfunkanbieter im Land bauen derzeit im Großherzogtum das Netzwerk der 5. Generation auf. Das mobile Internet wird um ein Vielfaches schneller.
Télécran, Post 5G Antenne, Ein Techniker richtet eine 5G Antenne ein, Foto: Guy Wolff/Luxemburger Wort
5G: Die Bürger wollen mitreden
Der Widerstand gegen die 5G-Technologie wächst – in Luxemburg hatte das Kollektiv „Stop 5G Luxembourg“ eine Petition eingereicht, um den Stopp von 5G zu fordern. Am Dienstag hatte die Chamber nun die Möglichkeit, sich mit der neuen Technologie auseinanderzusetzen.
Die Datenübertragungsrate der neuen 5G-Technologie ist um ein Vielfaches höher als bei dem derzeit eingesetzten Mobilfunknetz der vierten Generation 4G.
Luxemburg: Der 5G-Zug nimmt Fahrt auf
Nach Angaben des „Institut luxembourgeois de régulation“ (ILR) startet die Versteigerung der Frequenzbänder für den superschnellen Mobilfunk Mitte Juli.
ARCHIV - 26.05.2020, Berlin: Arbeiter montieren auf einem Funkmast im Stadtteil Schmöckwitz in gut 50 Meter Höhe Antennen für die fünfte Mobilfunk-Generation (5G). Die Digitalbranche in Deutschland sieht Lichtblicke in der Corona-Krise. Das geht aus dem Konjunkturbericht des Digitalverbandes Bitkom hervor, der am Montag in Berlin veröffentlicht wurde. (zu dpa «Digitalwirtschaft sieht «Silberstreifen am Horizont» in Corona-Krise») Foto: Christoph Dernbach/dpa +++ dpa-Bildfunk +++