Wählen Sie Ihre Nachrichten​

4,04 Millionen Passagiere flogen 2018 vom Findel aus

4,04 Millionen Passagiere flogen 2018 vom Findel aus

Guy Jallay
Wirtschaft 18.01.2019

4,04 Millionen Passagiere flogen 2018 vom Findel aus

Der Luxemburger Flughafen blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2018 zurück. Juli bleibt laut Lux-Airport ein Rekordmonat mit insgesamt 397.000 Fluggästen.

Lux-Airport, die Betreibergesellschaft des internationalen Flughafens Luxemburg, verkündet am Freitag eine Gesamtsumme von 4,4 Millionen Flugpassagieren für das vergangene Jahr. Dies entspricht einer Steigerung von 12 Prozent im Vergleich mit dem Jahr 2017.

Laut Pressemitteilung bleibt der Monat Juli ein Rekordmonat mit insgesamt 397 000 Fluggästen. Der Anstieg der Passagierzahlen ist unter anderem dem Start neuer Routen zuzuschreiben. Hinzu kamen im Jahr 2018 folgende neue Destinationen: Bordeaux/Frankreich, Keflavik/Island, Brac/Kroatien (saisonal), Marrakesch/Marroko, Sevilla/Spanien, Enfidha/Tunesien (saisonal) und Ras Al Khaimah in den Vereinigten Arabischen Emiraten.

An erster Stelle der angeflogenen Ziele steht laut Lux-Airport Porto, gefolgt von Lissabon, München, Frankfurt und London-City. "Immer mehr Airlines setzen dabei auf die nächste Generation von leiseren und verbrauchsärmeren Flugzeugen", unterstreicht die Betreibergesellschaft. 2018 flogen erstmals Flugzeuge der neuen Generation von Standardrumpfflugzeugen Airbus 320Neo sowie Boeing 737-8 Max den Flughafen Luxemburg an.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Neue Piste für den Findel
Das Mammutprojekt beginnt 2020: Am Flughafen Luxemburg wird die Start- und Landebahn erneuert – ganz ohne Störungen wird es nicht gehen.
Lux-Airport - Findel - Photo : Pierre Matgé
Findel: Mehr Platz für Frachtbringer
Vier neue Stellplätze für Frachtflugzeuge vor dem Cargocenter sind seit letzter Woche in Betrieb. Die Erweiterung soll dem Findel Platz 6 beim Frachtumschlag in Europa sichern. Doch weitere Engpässe sind absehbar.
28.07.2008 Luxair Cargocenter. Foto:Tessy Hansen