Wählen Sie Ihre Nachrichten​

25 Jahre Euro-Abgasnorm: Der Kampf ums saubere Auto
Wirtschaft 7 Min. 20.07.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

25 Jahre Euro-Abgasnorm: Der Kampf ums saubere Auto

Demo im Juni 1985 für strengere Abgasnormen.

25 Jahre Euro-Abgasnorm: Der Kampf ums saubere Auto

Demo im Juni 1985 für strengere Abgasnormen.
LW-Archiv
Wirtschaft 7 Min. 20.07.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

25 Jahre Euro-Abgasnorm: Der Kampf ums saubere Auto

Laurent SCHMIT
Laurent SCHMIT
Die Autoindustrie steht seit dem Dieselskandal unter Druck. Doch die Bemühungen, Autos sauberer zu machen führten seit den 1980er Jahren regelmäßig zu Streit. Die Bilanz der so entstandenen Euro-Normen ist gemischt.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „25 Jahre Euro-Abgasnorm: Der Kampf ums saubere Auto“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Rabattschlacht um neue Diesel
Deutschlands Autohersteller haben sich mit Dieselaffäre in eine schwierige Situation manövriert. Fahrverbote drohen, neue Dieselautos verkaufen sich nicht mehr gut. Die deutsche Industrie reagiert mit einer Rabattaktion.
Insgesamt vier Millionen Fahrzeuge müssen zur Nachrüstung.
Luxemburg könnte das Umweltziel der EU im Jahr 2021 verfehlen, wenn die Kohlendioxid-Emissionen nicht schneller reduziert werden. Das geht aus einer Studie der Beratungsgesellschaft KPMG hervor.
Einen nach wie vor geringen Anteil haben in Luxemburg vollelektrische und hybride Fahrzeuge.
Der Erwerb eines fahrbaren Untersatzes ist für viele Luxemburger eine emotionale Sache. Da will es nicht ins Bild passen, dass Kunden darüber verunsichert sind, wofür sie sich noch guten Gewissens entscheiden können. Nun hat sich das „House of Automobile“ zu Wort gemeldet.
Der Erwerb eines fahrbaren Untersatzes ist für viele Luxemburger eine emotionale Sache. Da will es nicht ins Bild passen, dass Kunden verunsichert sind, für welchen Antrieb sie sich noch guten Gewissens entscheiden können.
Der grüne Europaabgeordnete zieht eine ernüchternde Bilanz des Abgasskandals, der deutlich über VW hinausgeht. In den Innenstädten bestehe deshalb ein akutes Gesundheitsrisiko. Er rät zum Umstieg auf Elektroautos.
Claude Turmes kritisiert die EU-Mitgliedsstaaten, die die Autoindustrie trotz deren Fehlverhaltens weiter schützen würden.