Wählen Sie Ihre Nachrichten​

161 Jahre BIL
Wirtschaft 11 5 Min. 01.09.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Die Geschichte einer Luxemburger Institution

161 Jahre BIL

Die BIL ist mit 161 Jahren das älteste Geldinstitut des Landes.
Die Geschichte einer Luxemburger Institution

161 Jahre BIL

Die BIL ist mit 161 Jahren das älteste Geldinstitut des Landes.
Foto: Pierre Matgé
Wirtschaft 11 5 Min. 01.09.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Die Geschichte einer Luxemburger Institution

161 Jahre BIL

Der Erfolg des Luxemburger Modells ist eng mit der Geschichte seiner Banken verknüpft. Mit der Gründung der BIL im März 1856 wurde ein Grundstein gelegt, der zum Wirtschaftsaufschwung des 19. Jahrhunderts führen sollte. Ein Blick zurück.
Direkt weiterlesen?

Für nur 1,90€ pro Woche können Sie diesen Artikel „161 Jahre BIL“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Finanzkrise und der Zusammenbruch der außerhalb von Fachrkreisen weitgehend unbekannten Bank namens Lehman Brothers hatte den Menschen ins Bewusstsein gebracht, dass in einer globalisierten Welt jeder persönlich davon betroffen ist, wenn Finanzinstitute kollabieren.
A man under an umbrella walks past the logo of the financial group Fortis NV near the entrance the company's headquarters in Brussels February 10, 2009. Fortis shareholders are due to meet on Wednesday in Brussels for a crucial vote over the break-up of the stricken group agreed last October -- involving the Netherlands' purchase of Fortis's Dutch activities, Belgium's purchase of the Belgian banking arm Fortis Bank, and BNP Paribas' acquisition of Belgian assets.  REUTERS/Thierry Roge   (BELGIUM)
Die Eigentümer des chinesischen Konzerns Lenovo kaufen die BIL. Der Wechsel der Aktien von der katarischen Herrscherfamilie an die Chinesen kurz gefasst in unserem Erklärvideo.
La BIL avait été rachetée à Dexia entre 2011 et 2012 pour 730 millions d'euros.
Après accord de la BCE, Banque internationale à Luxembourg (BIL) aura pour nouvel actionnaire de référence le groupe chinois Legend Holdings. L'Etat a préféré garder sa part d'une valeur de 160 millions d'euros.
Pierre Gramegna à son arrivée devant la Commission parlementaire des Finances. A sa droite le président de la Commission Eugène Berger, à sa gauche Isabelle Goubin, directeur du Trésor.
Vor 20 Jahren machten deutsche Banken fast ein Drittel der Geldinstitute Luxemburgs aus. Seitdem ist ihre Zahl von über 70 auf 26 gesunken. ABBL-Geschäftsführer Serge de Cillia erläutert den fortgeschrittenen Konzentrations- und Schrumpfungsprozess.
Dass sich Luxemburg dank seiner fiskalischen und bankrechtlichen Standortvorteile und der aktiven Unterstützung deutscher Banken einst zum Fluchtpunkt für deutsches Geld entwickelte, will Serge de Cillia so nicht stehen lassen