Wählen Sie Ihre Nachrichten​

120 Jahre "Moulin Dieschbourg": Eine Nische pflegen
Yves und Jean-Paul Dieschbourg führen die Familientradition weiter. Vor 120 Jahren haben die Vorfahren mit der Mehlproduktion angefangen.

120 Jahre "Moulin Dieschbourg": Eine Nische pflegen

Foto: Gerry Huberty
Yves und Jean-Paul Dieschbourg führen die Familientradition weiter. Vor 120 Jahren haben die Vorfahren mit der Mehlproduktion angefangen.
Wirtschaft 9 1 3 Min. 04.12.2017

120 Jahre "Moulin Dieschbourg": Eine Nische pflegen

Die Familie Dieschbourg konzentriert sich auf die Produktion hochwertiger Nischenprodukte. Den Betrieb gibt es seit 120 Jahren – für 2018 kündigt sich aber eine Veränderung an.

(miz) - Nicht nur Mehl ist die Leidenschaft von Jean-Paul Dieschbourg. Mindestens genau so wichtig ist ihm guter Kaffee. „Er darf keinen zu hohen Säuregehalt haben, nicht zu viel Koffein, dafür aber viel Aroma“, so der 67-Jährige.

Er kennt sich aus, trinkt er doch gerne bis zu 14 Tassen am Tag ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Mehl aus Kleinbettingen : Ein Traum in Weiß
Der Name ist Programm – denn Mehl ist seit 1704 das Geschäft von Familie Muller. 2010 ist Jean Muller in das Unternehmen eingestiegen und beweist seitdem, wie modern der traditionelle Familienbetrieb tatsächlich ist.
B�cker, B�ckerei, Backstube, Teig, Mehl (Foto: Shutterstock)
Moulin J. P. Dieschbourg: Handarbeit aus Tradition
Seit mehr als hundert Jahren ist die Mühle der Familie Dieschbourg in Lauterborn in Betrieb. Die Wahl von Carole Dieschbourg zur Ministerin brachte die Zukunftsplanung allerdings ein bisschen durcheinander.
Zwei Generationen, ein Traditionsbetrieb: Yves Dieschbourg mit sseinem Vater Jean-Paul.
Alte Pflanze, neuer Siegeszug
Der Buchweizen ist in Luxemburg eine sehr traditionsreiche Pflanze. Kein Getreide, sondern Knöterichgewächs, wird er doch wie Getreide behandelt und kann zu Kuchen, Brot und anderen Backwaren verarbeitet werden. Buchweizen wird in Luxemburg immer beliebter, denn er ist absolut glutenfrei und dadurch eine echte Alternative für Gluten-Allergiker.
Stolz auf die neue Mühle, mit der seit Frühjahr 2011 Buchweizen gemahlen wird: Juniorchefin Carole Dieschbourg. Hier reguliert sie die Menge des Mahlgutes.