Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Die Regierung hat nicht vor, die PAG-Frist erneut zu verlängern.

Der Countdown läuft

Die Frist zur Anpassung der PAG wurde seit 2004 fünfmal verlängert. Innenministerin Taina Bofferding hat nicht vor, die Frist ein sechstes Mal zu verlängern, und droht mit finanziellen Strafen.
Politik von Michèle GANTENBEIN 3 Min. Heute um 06:00
People protest against U.S. President Donald Trump's National Emergency declaration, February 18, 2019, outside City Hall in Los Angeles, California. - The event is part of a nationwide mobilization in response to Trumps's invoking of a national emergency to receive more funding for a border wall along the U.S.-Mexico border. (Photo by Robyn Beck / AFP)

Sammelklage von 16 US-Staaten gegen Notstandserklärung

People protest against U.S. President Donald Trump's National Emergency declaration, February 18, 2019, outside City Hall in Los Angeles, California. - The event is part of a nationwide mobilization in response to Trumps's invoking of a national emergency to receive more funding for a border wall along the U.S.-Mexico border. (Photo by Robyn Beck / AFP)
Dem US-Präsidenten Donald Trump bläst ein kräftiger Wind ins Gesicht. Jetzt haben sich 16 US-Staaten zu einer Sammelklage gegen die Notstandserklärung zusammengefunden, mit der Trump seine Mauer bauen will.
International Heute um 08:15

Autonomer Shuttle-Bus beschädigt

Unbekannte schlugen offenbar ein Fenster des Pendelbusses ohne Fahrer ein. Bis zum 22. Februar bleibt das futuristische Fahrzeug in der Werkstatt.
Lokales Vor 14 Minuten
Licht gibt Sicherheit. Aber zu viel davon schadet Mensch und Tier.

Kampf der Lichtverschmutzung

20 Prozent der luxemburgischen Gemeinden gehen verschwenderisch mit Licht um. Das Energieministerium will nun gegensteuern.
Lokales von Jacques GANSER 4 Min. Heute um 07:30
19.02.2019, Bayern, Nürnberg: Ein Bagger steht kurz nach der kontrollierten Sprengung eines Blindgängers am Fundort. Die 250 Kilogramm schwere Bombe war am Vormittag bei Bauarbeiten gefunden worden, eine Entschärfung war nicht möglich. In einem Umkreis von 1000 Metern um den Fundort im Stadtteil Höfen mussten rund 8000 Menschen das Gebiet verlassen. Die 250 Kilogramm schwere Bombe sei vollständig unschädlich gemacht worden, bestätigte Feuerwehrsprecher Stephan Gräser der Deutschen Presse-Agentur in der Nacht zum Dienstag den 19.02.2019. Nach ersten Erkenntnissen seien keine Schäden oder Brände an Gebäuden in der Umgebung entstanden. Foto: Matthias Balk/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Weltkriegsbombe in Nürnberg gesprengt

19.02.2019, Bayern, Nürnberg: Ein Bagger steht kurz nach der kontrollierten Sprengung eines Blindgängers am Fundort. Die 250 Kilogramm schwere Bombe war am Vormittag bei Bauarbeiten gefunden worden, eine Entschärfung war nicht möglich. In einem Umkreis von 1000 Metern um den Fundort im Stadtteil Höfen mussten rund 8000 Menschen das Gebiet verlassen. Die 250 Kilogramm schwere Bombe sei vollständig unschädlich gemacht worden, bestätigte Feuerwehrsprecher Stephan Gräser der Deutschen Presse-Agentur in der Nacht zum Dienstag den 19.02.2019. Nach ersten Erkenntnissen seien keine Schäden oder Brände an Gebäuden in der Umgebung entstanden. Foto: Matthias Balk/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Stundenlang zogen sich die Entschärfungsversuche, Tausende Menschen müssen sich in Sicherheit bringen. Jetzt wurde eine 250 Kilogramm schwere Bombe unschädlich gemacht.
International 4 1 2 Min. Heute um 07:32
Waldhaff , Militärlager Armee  , Explosion Munition , 2 Tote , 2 Verletzte , Foto:Guy Jallay/Luxemburger Wort
Decouverte explosif Cessange, foto: Chris Karaba/Luxemburger Wort

Der Uploadfilter kommt doch

Wirtschaft von Pierre LEYERS 5 Min. 18.02.2019
Mitglieder des Europäischen Parlaments bei einer Plenarsitzung: Knapp vor den Europawahlen steht die finale Abstimmung über das Verhandlungsergebnis zur Urheberrechtsreform an.

Der Uploadfilter kommt doch

Mitglieder des Europäischen Parlaments bei einer Plenarsitzung: Knapp vor den Europawahlen steht die finale Abstimmung über das Verhandlungsergebnis zur Urheberrechtsreform an.
Wird das Internet für Nutzer in Europa bald ganz anders aussehen? Kritiker des neuen europäischen Urheberrechts befürchten schlimme Folgen. Alles Unsinn, sagen die Befürworter.
Wirtschaft von Pierre LEYERS 5 Min. 18.02.2019

Neue Ideen für das Ariston

Lokales von Luc EWEN 3 Min. Heute um 02:19
PK der Stadt Esch zum Ariston - Foto : Pierre Matgé/Luxemburger Wort

Neue Ideen für das Ariston

PK der Stadt Esch zum Ariston - Foto : Pierre Matgé/Luxemburger Wort
„Sauvons l'Ariston“ reagiert auf Vorschlag der Stadt und fordert partizipativen Prozess zur Zukunft des Escher Kinos
Lokales von Luc EWEN 3 Min. Heute um 02:19
Der Umgang des SREL mit persönlichen Daten ist mittlerweile regelgerecht, sagt ein Experte.

Kontrollierte Kontrolle: Was sich beim SREL geändert hat

Der Umgang des SREL mit persönlichen Daten ist mittlerweile regelgerecht, sagt ein Experte.
Der Jahresbericht 2018 des parlamentarischen Kontrollausschusses zeigt: Die Umsetzung der Reformen beim Luxemburger Geheimdienst ist noch nicht abgeschlossen.
Politik von Annette WELSCH 2 Min. 18.02.2019

Das Geschäft mit den Klicks

Geld in den sozialen Netzwerken verdienen? Längst schon möglich, wie das Beispiel der „Influencer“ zeigt. Diese Menschen, die für Firmen und Produkte im Internet werben, werden für ihre Aktivitäten auf Instagram, Snapchat und Co. bezahlt. Und zwar richtig gut.
Wirtschaft von Mara BILO 10 Min. Heute um 06:00

Meinung

Françoise HANFF

Nach der Aufkündigung des INF-Vertrags über nukleare Mittelstreckensysteme muss Europa eine geeignete Antwort auf die atomare Bedrohung finden.

Weltordnung im Umbruch
Leitartikel International von Françoise HANFF 2 Min. Heute um 07:00
  • Françoise HANFF

    Nach der Aufkündigung des INF-Vertrags über nukleare Mittelstreckensysteme muss Europa eine geeignete Antwort auf die atomare Bedrohung finden.

    Weltordnung im Umbruch
    Leitartikel International von Françoise HANFF 2 Min. Heute um 07:00
  • Gilles SIEBENALER

    Die U-Haftanstalt am Uerschterhaff ist eine wichtige Etappe hin zu einem moderneren Strafvollzug. Es darf nicht die letzte sein.

    Neustart
    Leitartikel Lokales von Gilles SIEBENALER 2 Min. 18.02.2019
  • Marc SCHLAMMES

    Die etablierten Parteien tun sich schwer damit, sich Themen anzunehmen, die nicht zu ihrem vertrauten programmatischen Erbgut gehören. Am Ende droht ihnen die Profillosigkeit.

    Profil oder Parteikarte
    Leitartikel Politik von Marc SCHLAMMES 2 Min. 16.02.2019
  • Laurent SCHÜSSLER

    Das Netzwerk des Sports in Luxemburg hat sich um drei Schwergewichte gebildet: das COSL, das Sportministerium und die Sportmediziner.

    Schwere Zeiten für Kritiker
    Leitartikel Sport von Laurent SCHÜSSLER 2 Min. 15.02.2019
Mehr Meinungen
Das Grundstück an der Rue Bender/Rue du Fort Neipperg gehört seit Oktober 2017 wieder der Stadt Luxemburg.

Ein Fonds und viele Fehler

Die rezente Geschichte des Fonds du logement erinnert an eine Folge von „Pleiten, Pech und Pannen“. Doch, anders als in der Fernsehsendung, sind die Missgeschicke beim Fonds nicht dem Zufall geschuldet.
Politik von Michèle GANTENBEIN 6 Min. 18.02.2019
Greek Foreign Minister Georgios Katrougalos (L) talks with Luxembourg Foreign Minister Jean Asselborn (C) and High Representative of the European Union for Foreign Affairs and Security Policy Federica Mogherini (R) during a Foreign Affairs Council at the EU headquarters in Brussels on February 18, 2019. (Photo by JOHN THYS / AFP)

Asselborn zu Trump: Nur Befehlsgeber geht nicht

Greek Foreign Minister Georgios Katrougalos (L) talks with Luxembourg Foreign Minister Jean Asselborn (C) and High Representative of the European Union for Foreign Affairs and Security Policy Federica Mogherini (R) during a Foreign Affairs Council at the EU headquarters in Brussels on February 18, 2019. (Photo by JOHN THYS / AFP)
Donald Trump will, dass Europa in Syrien gefangene IS-Kämpfer wieder bei sich aufnimmt. In der EU stößt er damit auf Unverständnis. Außenminister Jean Asselborn warnt vor einem Bruch mit den USA.
International von Eric HAMUS 2 Min. 18.02.2019
Politik. Jean-Claude Juncker, Präsident der Europäischen Kommission in seinem Büro im strassburger Europaparlament. Strasbourg. Foto: Guy Wolff/ Luxemburger Wort

Juncker: Briten könnten bei Europawahl mitstimmen

Politik. Jean-Claude Juncker, Präsident der Europäischen Kommission in seinem Büro im strassburger Europaparlament. Strasbourg. Foto: Guy Wolff/ Luxemburger Wort
Beim Brexit sind schon viele Zeitpläne über den Haufen geworfen worden, sagt EU-Kommissionschef Juncker. Es sei daher nicht auszuschließen, dass die Europawahl mit britischer Beteiligung über die Bühne gehen könnte.
International 2 Min. 18.02.2019
Radiology service in a hospital in Haute-Savoie, France. MRI scan. (Photo by: BSIP/UIG via Getty Images)

IRM-Geräte sollen "schnellstmöglich einsatzfähig" sein

Die Luxemburger Krankenhäuser bekommen vier neue Magnetresonanztomografen. Die Standorte der Geräte wurden nicht zufällig ausgewählt.
Lokales 18.02.2019

Häftling nutzt „Fachkenntnisse“ zur Rettung eines Mädchens

Ein Vater schließt seine einjährige Tochter versehentlich im Auto ein - und der Schlüssel liegt auf dem Fahrersitz. Glücklicherweise waren einige "einschlägig qualifizierte" Häftlinge auf Freigang in der Nähe.
Panorama 1 18.02.2019
In der praktischen Fahrprüfung gibt es diverse K.O.-Kriterien. Der Examinator achtet aber nicht nur auf 
klassische Fehler, sondern auch auf das allgemeine Fahrverhalten des Kandidaten.

Viele Führerscheinanwärter müssen nachsitzen

Fahren will gelernt sein - in der Theorie wie in der Praxis. Doch bei Letzterer hapert's oft: Mehr als vier von zehn Kandidaten müssen die praktische Prüfung wiederholen.
Lokales von Diane LECORSAIS 3 Min. 18.02.2019

„Echterlive“: Alles wird neu

Kultur 3 von Thierry HICK 5 Min. 18.02.2019
Vieux Farka Toure lors du festival, Live at Vauban, a Den Atelier, Luxembourg, le 16 Decembre 2014.

„Echterlive“: Alles wird neu

Vieux Farka Toure lors du festival, Live at Vauban, a Den Atelier, Luxembourg, le 16 Decembre 2014.
Die langjährige Festivaltradition in der Abteistadt soll neu belebt und ausgerichtet werden.
Kultur 3 von Thierry HICK 5 Min. 18.02.2019

Seit 1970 auf Sendung

Lokales von Marc HOSCHEID 2 Min. 18.02.2019

Seit 1970 auf Sendung

1969 stürzte in Marnach die Spitze eines RTL-Sendemastes wegen eines Sturms auf ein Kontrollgebäude. Daraufhin starteten 1970 die Arbeiten am Mast in Hosingen, wo er auch heute noch Dienst tut.
Lokales von Marc HOSCHEID 2 Min. 18.02.2019

215 km/h: Polizei stoppt Fahrer auf Weg zu Heiratsantrag

Ein Fall von rasender Liebe: Die Polizei in Österreich zog einen jungen Wiener aus dem Verkehr, der mit 215 km/h über die Autobahn gefahren war. Seine Erklärung: Er müsse schnell einen Heiratsantrag erledigen.
International 18.02.2019

Murmeltiere beenden Winterschlaf im Escher Déirepark

Deutlich abgemagert, aber bei bester Gesundheit: Drei der vier erwachsenen Murmeltiere auf dem Escher Gaalgebierg sind am Montag aus dem Winterschlaf erwacht.
Lokales von Luc EWEN 18.02.2019

Das Beste aus

Zugriff auf alle Premiuminhalte Jetzt testen
Lycée du Nord -   Wiltz - Drone - Foto : Pierre Matgé/Luxemburger Wort

Ein halbes Jahrhundert Lycée du Nord

Das Lycée du Nord aus der Ardennenstadt Wiltz kann 50 Jahre nach seiner Gründung auf eine bewegte Vergangenheit zurückblicken. Geschenkt wurde der Schule wenig, vieles musste erkämpft werden.
Lokales 6 von Marc HOSCHEID 5 Min. 18.02.2019

Méco bemängelt Demokratiedefizite

Politik von Glenn SCHWALLER 18.02.2019
Vereidigung neue Abgeordnete und Wahl des Präsidenten , Chambre des députes - Luxemburg - Photo : Pierre Matgé/Luxemburger Wort

Méco bemängelt Demokratiedefizite

Vereidigung neue Abgeordnete und Wahl des Präsidenten , Chambre des députes - Luxemburg - Photo : Pierre Matgé/Luxemburger Wort
Die Umweltorganisation fordert eine Aufwertung der Rolle der Chamber. Die Bemühungen der vergangenen Jahre seien noch nicht ausreichend.
Politik von Glenn SCHWALLER 18.02.2019
x

Oldi-Airliner Super Constellation in Not

x
Im Frühjahr sollte der Schweizer Propeller-Oldie Lockheed Super Constellation nach zweijähriger Zwangspause durch Reparaturarbeiten endlich wieder in Zürich abheben. Doch Sicherheitsbedenken verzögern den Start.
Lifestyle 1 3 Min. 18.02.2019

Was Bio heute bieten muss

Lifestyle 14 von Nicole WERKMEISTER 16.02.2019
13.02.2019, Bayern, Nürnberg: Eine Jackfrucht, eine Frucht, deren Fleisch u.a. als Fleischersatz verwendet wird, ist während der Öko-Fachmesse Biofach am Stand des deutschen Unternehmens Lotao ausgestellt. Auf der Biofach, die im Verbund mit der Naturkosmetikmesse Vivaness ausgerichtet wird, wollen bis 16. Februar rund 2950 Hersteller ihre Neuheiten vorstellen. Erwartet werden rund 50 000 Vertreter der Branche. Foto: Daniel Karmann/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Was Bio heute bieten muss

13.02.2019, Bayern, Nürnberg: Eine Jackfrucht, eine Frucht, deren Fleisch u.a. als Fleischersatz verwendet wird, ist während der Öko-Fachmesse Biofach am Stand des deutschen Unternehmens Lotao ausgestellt. Auf der Biofach, die im Verbund mit der Naturkosmetikmesse Vivaness ausgerichtet wird, wollen bis 16. Februar rund 2950 Hersteller ihre Neuheiten vorstellen. Erwartet werden rund 50 000 Vertreter der Branche. Foto: Daniel Karmann/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Auf den Messen Biofach und Vivaness in Nürnberg wird Neues aus dem ökologischen Lebensmittel- und Kosmetikbereich präsentiert.
Lifestyle 14 von Nicole WERKMEISTER 16.02.2019
Lok , Centre Penitentiare Ueschterhaff , Chantier  , CPU , Gefängnis für Untersuchungshäftlinge , Sanem , Foto:Guy Jallay/Luxemburger Wort

Sassenheim: Getrenntes Absitzen

Lok , Centre Penitentiare Ueschterhaff , Chantier  , CPU , Gefängnis für Untersuchungshäftlinge , Sanem , Foto:Guy Jallay/Luxemburger Wort
In der Gemeinde Sassenheim schreitet der Bau des Untersuchungsgefängnisses in großen Schritten voran. 2022 soll es in Betrieb gehen. Bürgermeister Georges Engel zählt das Projekt zu seinen größten politischen Erfolgen.
Lokales 8 Min. 17.02.2019
TOPSHOT - Venezuelan migrants climb on a truck on the road from Cucuta to Pamplona, in Norte de Santander Department, Colombia, on February 10, 2019. - Opposition leader Juan Guaido, recognized by some 50 countries as Venezuela's interim president, warned the military Sunday that blocking humanitarian aid from entering the country is a "crime against humanity." (Photo by Raul ARBOLEDA / AFP)

Die Reportage: Flüchtlingsdrama in Lateinamerika

TOPSHOT - Venezuelan migrants climb on a truck on the road from Cucuta to Pamplona, in Norte de Santander Department, Colombia, on February 10, 2019. - Opposition leader Juan Guaido, recognized by some 50 countries as Venezuela's interim president, warned the military Sunday that blocking humanitarian aid from entering the country is a "crime against humanity." (Photo by Raul ARBOLEDA / AFP)
Drei Millionen Venezolaner haben ihrer Heimat in den vergangenen Jahren den Rücken gekehrt. Es ist die größte Flüchtlingskrise seit Jahrzehnten. Der Zustrom der Venezolaner stellt die Nachbarländer somit vor große Probleme.
International 5 Min. 17.02.2019
Nachdem der mutmaßliche Täter gestorben ist, will Lothar Wieditz (Jörg Schüttauf) die BRD-Agentin so schnell wie möglich loswerden. Doch als eine weitere Leiche auftaucht, müssen die Ermittlungen neu aufgerollt werden.

Jörg Schüttauf: „Ich habe Schwein gehabt“

Nachdem der mutmaßliche Täter gestorben ist, will Lothar Wieditz (Jörg Schüttauf) die BRD-Agentin so schnell wie möglich loswerden. Doch als eine weitere Leiche auftaucht, müssen die Ermittlungen neu aufgerollt werden.
Schauspieler Jörg Schüttauf spricht über den Fernsehzweiteiler „Walpurgisnacht“ und seine Erinnerungen an den Mauerfall vor 30 Jahren.
Panorama 5 Min. 17.02.2019
ARD CHARITÉ II. Staffel der historischen Krankenhausserie mit (6 neuen Folgen), ab Dienstag (19.02.19) um 20.15 Uhr im Ersten.
Prof. Sauerbruch (Ulrich Noethen, l.), Otto Marquardt (Jannik Schümann, M.) und Claus Schenk Graf von Stauffenberg (Pierre Kiwitt, r.) im Hörsaal der Charité.
© ARD/Julie Vrabelova - honorarfrei, Verwendung gemäss der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter ARD - Sendung im Ersten bei Nennung: "Bild: ARD/Julie Vrabelova (S2). ARD Programmdirektion/Bildredaktion, Tel. 089/5900 23879, Fax089/5501259, mail bildredaktion@daserste.de

Ulrich Noethen: „Er war ein großartiger Arzt“

ARD CHARITÉ II. Staffel der historischen Krankenhausserie mit (6 neuen Folgen), ab Dienstag (19.02.19) um 20.15 Uhr im Ersten.
Prof. Sauerbruch (Ulrich Noethen, l.), Otto Marquardt (Jannik Schümann, M.) und Claus Schenk Graf von Stauffenberg (Pierre Kiwitt, r.) im Hörsaal der Charité.
© ARD/Julie Vrabelova - honorarfrei, Verwendung gemäss der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter ARD - Sendung im Ersten bei Nennung: "Bild: ARD/Julie Vrabelova (S2). ARD Programmdirektion/Bildredaktion, Tel. 089/5900 23879, Fax089/5501259, mail bildredaktion@daserste.de
Schauspieler Ulrich Noethen spricht über die neuen Folgen der Serie „Charité“ und die Verstrickung der Medizin in die NS-Verbrechen.
Panorama 1 5 Min. 18.02.2019

Gemeinde führt erstmals Straßennamen ein

Lokales von John LAMBERTY 3 Min. 17.02.2019

Gemeinde führt erstmals Straßennamen ein

Am 25. Februar werden in der Gemeinde Wintger erstmals Straßenbezeichnungen eingeführt – bei immerhin 27 Ortschaften ein wahrer administrativer Kraftakt.
Lokales von John LAMBERTY 3 Min. 17.02.2019
Am 14. Dezember 2016 kollidierten ein Güter- und ein Personenzug zwischen Bettemburg und Zoufftgen. Eine Person kam bei dem Unglück ums Leben. Das Bild zeigt die Aufräumarbeiten am Tag danach.

Zugunglück von Bettemburg - zwei Jahre danach

Schwere Unfälle sind auf Luxemburgs Schienen selten – aber sie geschehen. Das letzte fatale Unglück liegt nun zwei Jahre zurück. Ein Rückblick.
Lokales von Maximilian RICHARD 4 Min. 14.02.2019

Die besten Videos von wort.lu

Lokales. Defibrillatoren Im Bahnhofsgebäude,CFL, Foto: Gerry Huberty/Luxemburger Wort
Läuft gerade
Helfer in der Not: Defibrillatoren als Lebensretter
Lok , Central des Secours d`Urgence , C.S.U. 112 , Notrufzentrale , ITV Christopher Schuh , Foto:Guy Jallay/Luxemburger Wort
Läuft gerade
"Unsere Leitungen dienen nur für echte Notfälle"
Die Sozialwahlen sind ein wichtiger Termin in Luxemburg. Alle fünf Jahre sind die Arbeitnehmer dazu aufgerufen, die Arbeitnehmerkammer und die Betriebsdelegationen zu wählen. 2019 sind mehr als 500.000 Wahlberechtigte aufgerufen, ihre Stimme abzugeben.
Läuft gerade
Wie gehen Sozialwahlen?
ARCHIV - 15.11.2009, Vereinigte Arabische Emirate, Dubai: Ein Airbus A380 fliegt bei einem Demonstrationsflug während der Dubai Air Show. Der europäische Luftfahrt- und Rüstungskonzern Airbus stellt die Produktion des weltgrößten Passagierjets A380 ein. Foto: Ali Haider/epa/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Läuft gerade
Airbus stellt Produktion von A380 ein