Das war der Donnerstag
Der Tag in 100 Sekunden

Affenhitze hat sich über das Land gelegt, erhitzt sind auch die Gemüter beim LCGB wegen des Gesetztes zum Sozialdialog gewesen, leicht abgekühlt dürfte die Stimmung wegen einer Umfrage bei den Liberalen sein. Mehr

Washington
Falscher Alarm auf Marinebasis

Auf einer Marinebasis in der US-Hauptstadt Washington sind entgegen ersten Berichten wohl doch keine Schüsse gefallen.„Es kann bisher kein Vorfall bestätigt werden“, meldete die Navy am Donnerstag Mehr

Die neuen Filme der Woche
"Hasta la vista, Baby!"

Arnie's Kultcharakter des Cyborg, der sechsfach Lola preisgekrönte One-Shot oder vielleicht doch lieber die französische Blödelkomödie - egal, Hauptsache der Saal ist klimatisiert dürfte die Devise aktuell lauten. Mehr

Tennisturnier in Wimbledon
Muller im Doppel in Runde zwei

Gilles Muller steht bei den "All England Championships" in Wimbledon in der zweiten Runde der Doppelkonkurrenz. Mit Aisam-ul-Haq Qureshi (PAK) behauptete sich der Luxemburger zum Auftakt mit drei Mal 6:3 gegen Benjamin Becker/Roberto Maytin (D/VEN). Mehr

Sonnen, aber mehr als sicher!
Unsichtbare Schattenspender

Ein hoher UVA- und UVB-Schutz umfassender Lichtschutzfaktor ist längst nicht mehr alles. Auch in diesem Jahr haben sich die Kosmetikwissenschaftler und Verpackungsdesigner einiges einfallen lassen, um die Sonnenanbeter noch zielgruppenspezifischer vor Altersflecken, Falten und Hautkrebs zu bewahren. Mehr

Klare Aussage
Viggo Mortensen liebt Einsamkeit und Stille

Der Schauspieler Viggo Mortensen zieht die Einsamkeit dem Trubel vor. „Stille und Isolation machen mir nichts aus, ich genieße das, ich brauche es sogar“, sagte der 56-Jährige („Herr der Ringe“) im Interview der Deutschen Presse-Agentur. Mehr

Facebook
"In Zukunft werden auch Emotionen digital übertragen"

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg stellt sich auf eine Zukunft ein, in der auch Gefühle digital übertragen werden können. „Ich glaube, dass wir eines Tages in der Lage sein werden, einander vollständige reichhaltige Gedanken mit Hilfe von Technologie zu übermitteln“, schrieb der 31-Jährige kürzlich in einem Online-Chat. Mehr