Lëtzebuerg Veröffentlicht am 01.01.01 01:01

Erlebnisbad "Les Thermes" hat seine Tore geöffnet

(hay) - Nach rund dreieinhalb Jahren Bauzeit ist es nun an diesem Montag geschehen: Das Erlebnisbad "Les Thermes" in Strassen hat für das breite Publikum seine Tore geöffnet.

Wegen wetterbedingter Verzögerungen bei den Endarbeiten im Außenbereich war der ursprünglich angedachte Termin vom 19. Januar um zwei Wochen verschoben worden. Außerdem waren einige Ausstattungsobjekte nicht rechtzeitig geliefert worden. Dies hatte Jutta Kleiber, Direktorin des Syndikats "CNI Les Thermes" vor wenigen Tagen gegenüber wort.lu erklärt.

Für die Eröffnung an diesem Montag sei jedoch alles fertiggestellt worden, hieß es weiter. Bis auf das Solarium, das erst nach einigen Tagen in Betrieb genommen wird, können die Besucher ab sofort sämtliche Einrichtungen benutzen. "Wir haben hier alles auf Hochglanz gebracht", sagte Kleiber.

Wenn auch schon für den Montag mit viel Betrieb gerechnet wird, so erwartet die Direktorin erst am Wochenende nach der Eröffnung den großen Ansturm.

Ein Bad - zwei Bereiche

Aufgeteilt ist das Freizeitbad in einen Wellness- und einen Erlebnisbereich, in denen ein breites Angebot offeriert wird. Dazu gehören unter anderem insgesamt fünf Wasserbecken, darunter auch ein Wellenbecken, eine Riesen- und eine Speedrutsche, ein Solarium, zwei Dampfbäder, ein Whirlpool und sechs verschiedene Saunen, von denen drei in einem angrenzenden Erdhügel gebaut werden.

Hinzu kommen noch zwei Restaurants, sowie ein extern betriebenes Massage- und Kosmetikstudio und ein Fitness-Center. Die zuletztgenannten beiden Einrichtungen wurden bereits am 22. Januar eröffnet.

Das Projekt "Les Thermes" ist in Zusammenarbeit der zwei Gemeinden Bartringen und Strassen verwirklicht worden. Dafür wurde ein Syndikat gegründet, dessen Vorsitzender Gaston Greiveldinger, Bürgermeister von Strassen, ist. An den Baukosten haben sich beide Gemeinden zu jeweils 50 Prozent beteiligt. "Les Thermes" kostete insgesamt 34 Millionen Euro.

Das Bommeleeër-Dossier

Kaum ein Kriminalfall hat Luxemburg derart in Atem gehalten wie die Anschlagsserie, die das Großherzogtum von 1984 bis 1986 erschütterte.

Der Weg nach Gambia

Zum ersten Mal in der Geschichte des Landes schicken sich drei Parteien an, die Regierungsverantwortung zu übernehmen.  Doch vor der endgültigen Regierungsbildung stehen noch einige Herausforderungen.

Dossier SREL: Die Geheimdienstaffäre von A bis Z

Was zunächst nach einem Nebenkriegsschauplatz in der Bommeleeër-Affäre aussah, hat schnell eine Eigendynamik entwickelt. Nachdem öffentlich wurde, dass der Geheimdienstchef heimlich ein Gespräch mit dem Premierminister aufgezeichnet hat, stellen sich viele Frage über das Innenleben des SREL und dessen Aktivitäten in den vergangenen 50 Jahren. 

Alles rund um die Grundschulreform

Die Grundschulreform hat mehrere Ziele. Sie soll unter anderem die Schulqualität verbessern und die Schüler gezielter fördern. Doch in den vergangenen Jahren hagelte es immer wieder Kritik an der Reform.

WETTER - Luxemburg Stadt

Heute

08:00

12:00

16:00
Min.: 2°C | Max.: 14°C
Morgen

08:00

12:00

16:00
Min.: 3°C | Max.: 17°C
Freitag

08:00

12:00

16:00
Min.: 7°C | Max.: 14°C
Samstag

08:00

12:00

16:00
Min.: 2°C | Max.: 11°C
Sonntag

08:00

12:00

16:00
Min.: 2°C | Max.: 15°C

Video-Galerie

Aktuelle Fotogalerien

Wie war das noch? Reden, Ansprachen, Meinungen ...

Manche Reden geraten schnell in Vergessenheit. Was hat der Großherzog bei seiner Rede vor der UN-Versammlung gesagt? Wie war nochmal der genau Wortlaut der letzten Juncker-Laudatio? Wort.lu sammelt in diesem Dossier die wichtigsten Aussagen im Wortlaut.

DNR NACHRICHTEN

Dossier: Alles rund um die Wahl

Am 20. Oktober haben die Luxemburger gewählt. In diesem ständig aktualisierten Dossier finden Sie alles Wissenswerte rund um die Wahl.

Abschied vom Parlament

Zehn langjährige Politiker treten bei den Landeswahlen im Oktober nicht mehr an. Im Gespräch mit dem Wort schauen sie auf ihre Arbeit auf Krautmarkt zurück und bewerten teils gutmütig, teils kritisch ihre Nachfolger.

LUXEMBURGER WORT ARCHIV