Freddy Quinn will einfach seine Ruhe haben

Der Sänger ist nach eigenen Angaben gesund und viel unterwegs.

Freddy Quinn als Seemann Johnny Krüger in dem Musical "Große Freiheit Nr.7" (Archivbild vom 19.10.1984).
Foto: dpa

(dpa) - Der Entertainer Freddy Quinn (80) will nicht als "tragisches Fotomotiv" enden und einfach seine Ruhe haben. "Ich habe doch meine Pflicht erfüllt", sagte der zurückgezogen lebende Sänger zu seinem 80. Geburtstag am Dienstag in der "Bild"-Zeitung.

"Ich bin kein Prominenter mehr. Junge, glauben Sie mir doch: Ich komme nie wieder auf die Bühne zurück!" Jeder habe das Recht, Schluss zu machen, betonte Quinn erneut. "Die Leute müssen akzeptieren, dass Freddy Quinn nicht mehr da ist." Er sei gesund und reise viel, fast immer allein.

Wo er sich derzeit aufhalte, wollte der Sänger nicht verraten. Er lebe mal hier, mal dort. "Ich will, dass niemand weiß, wo. Aber wenn ich mir etwas wünschen dürfte, würde ich gerne wieder in mein Haus nach Hamburg ziehen. Ohne dass mich Fremde belästigen."