TNS-Ilres-Studie

Die Luxemburger sind wenig taxibegeistert

Nur wenige Luxemburger fahren regelmäßig Taxi.
Foto: Guy Jallay

(SH) - Die Einwohner Luxemburgs greifen nur sehr selten auf die Fahrdienste eines Taxis zurück. In einer TNS-Ilres-Umfrage gaben 52 Prozent der Befragten an, nie Taxi zu fahren. 30 Prozent steigen immerhin mindestens einmal im Jahr in ein Taxi. Regelmäßig auf die Fahrdienste zurück greifen nur die wenigsten. Acht Prozent der Bevölkerung lassen sich mindestens einmal im Monat chauffieren, drei Prozent mindestens einmal pro Woche.

Allerdings seien regionale Unterschiede zu bemerken. So wird das Taxi verstärkt von Personen benutzt, die in der Hauptstadt (54 Prozent) oder im Zentrum des Landes (41 Prozent) wohnen. Unterdessen fahren nur 26 Prozent der Einwohner aus dem Süden, 17 Prozent jener aus dem Norden und 14 Prozent der Einwohner aus dem Osten mindestens einmal pro Jahr Taxi.

Für die Umfrage hat TNS-Ilres im Februar 510 Personen befragt.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.