Pont Adolphe

Bye-bye "blo Bréck"!

Die blaue Brücke wird derzeit zerlegt. Sie war nur ausgeliehen.
Foto: Nadine Schartz

(nas)  -  Am 31. März wurde der Pont Adolphe wieder für den Verkehr freigegeben. Doch noch sind nicht alle Arbeiten an dem Bauwerk abgeschlossen. So werden beispielsweise im Juni die fehlenden Schienenauszüge auf der Brücke installiert. In diesen Tagen tut sich jedoch auch etwas um die Brücke herum: Nach und nach wird diese nämlich „ausgepackt“.

Am Pont Adolphe wird derzeit das Baugerüst abmontiert.
Foto: Chris Karaba

Mit dem Verschwinden des Baugerüsts wird denn auch das Resultat der Renovierungsarbeiten deutlich. Die Steine der „Nei Bréck“ wurden nämlich im Rahmen der Renovierung abgetragen, nummeriert, im Lager des Bauunternehmers zwischengelagert und dort gereinigt. Diese besondere Maßnahme war nötig geworden, damit die Stabilisierungsarbeiten durchgeführt werden konnten.

Der erste Abschnitt der blauen Brücke wurde bereits abgetragen.
Foto: Nadine Schartz

Doch auch beim Nachbarn - der provisorischen blauen Brücke - wird zurzeit gearbeitet. Die Brücke war gleich neben dem Pont Adolphe installiert worden und wurde von Mitte April 2014 bis zur Wiedereröffnung der renovierten Bauwerks als Verbindungsweg zwischen dem Viertel Gare und der Oberstadt genutzt. Da die blaue Brücke allerdings nur ausgeliehen worden war, muss sie nun abmontiert und zum Hersteller zurück transportiert werden.

Die Arbeiten hierfür laufen derzeit auf Hochtouren. In Höhe des Boulevard de la Pétrusse wurde der erste Brückenteil bereits abgetragen. Danach sollen die einzelnen Elemente im Zwei-Wochen-Rhythmus demontiert werden, heißt es auf der Baustelle. Voraussichtlich im Juli soll die "blo Bréck" dann der Vergangenheit angehören.