Walfer Bicherdeeg

Roland Harsch mit Buchpräis ausgezeichnet

Zum Auftakt der 21. „Walfer Bicherdeeg“ wurden am Donnerstag Abend in Walferdingen die Gewinner der verschiedenen Kategorien des zehnten Luxemburger Buchpreises bekannt gegeben. Die mit Spannung erwarteten Preisträger wurden via Internetvoting ermittelt, an dem sich fast 2000 Leseratten beteiligten.

Alle Fotostrecken

In der wohl prestigeträchtigsten Kategorie „Literatur“ erhielt Roland Harsch die Auszeichnung für „Rasch(t)Auer“ (Éditions Guy Binsfeld). In der Sparte „Sachbuch“ konnte Anne Faber mit „Anne’s Kitchen: Barcelona-Istanbul-Berlin“ (Éditions Schortgen) am meisten Stimmen sammeln. Lesen sie hier eine Rezension des Werks.

Nicht zu unterschätzen war die Kategorie „Kinder- und Jugendbücher“. Schließlich ging es bei jedem Buch auch darum, Kindern den Spaß am Lesen zu vermitteln. Das gelang in diesem Jahr John Rech und Andy Genen mit ihrem „Dream Catcher Volume 3: Music, Film & Dreams“ (Éditions Schortgen).

Der Preis für den besten Bild- und Kunstband ging an ZEILT Productions: „The Art of Mr Hublot“ (Éditions Schortgen).

Lambert Schlechter erhielt den Spezialpreis „Coup de Coeur“ der Jury für sein Werk: „La Theorie de l'Univers“ (Editions Phi). Auch Sabrina Notka bekam mit „Unter Büchern – Enthüllungen eines Insiders“ (Éditions Guy Binsfeld) einen Spezialpreis.

Lucien Czuga und Roger Leiner wurden für das „Superjhemp“-Gesamtwerk von den Verlegern ausgezeichnet. In seiner Danksagung gab Roger Leiner bekannt, dass eine Verfilmung des Comic-Helden aus "Luxusbuerg" geplant sei.

Hier nochmal die Shortlist der Jury des diesjährigen Buchpreises:

Literatur

Sachbuch

  • Anne Faber: Anne’s Kitchen Barcelona-Istanbul-Berlin Editions Schortgen
  • Emile Haag: The Rise of Luxembourg from Independance to Success Editions Saint-Paul
  • Jean Hamilius: Luxemburg im Wandel der Zeiten Editions Guy Binsfeld
  • Sabrina Notka: Unter Büchern Enthüllungen eines Insiders Editions Guy Binsfeld

Kinder- und Jugendbuch

  • Christiane Ehlinger: Maximax Imprimerie Centrale
  • Christiane Kremer et Aline Forçain: De Poli an d’Maisy Kremart
  • Fabienne Penny-Konen: Den Emil an d’Hoergänsen Imprimerie Centrale
  • John Rech an -ND!- Genen: Dream Catcher Volume 3 : Music, Film & Dreams Editions Schortgen

Bild- und Kunstband

  • Stéphane Bern: Jean de Luxembourg, Editions Saint-Paul
  • Geschichtsfrënn: Gemeng Hesper Hesper, eng Gemeng am Wandel Editions Gérard Klopp
  • Jean-Paul Meyer: Jangeli Schmalspuerbahn Editions Gérard Klopp
  • ZEILT Productions: The Art of Mr Hublot Editions Schortgen

Das Programm der "Walfer Bicherdeeg"

Freitag 20. November

Der 4. Tag der Philosophie startet am Freitag 20. November um 9.30 Uhr im Centre Prince Henri .

Samstag 21. November

Eröffnungszeremonie um  9.45 Uhr. Um 10.30 machen die Sporthallen, das Centre Prince Henri und das Festzelt ihre Tore auf. Von 11.30 bis 17 Uhr: Books for Kids. 15 Uhr: Konzert  von Serge Tonnar und Legotrip. 15 Uhr: Vorstellung von ebooks.lu. 16.30: Autoren der Walfer Anthologie "Quo vadis, Europa" lesen ihre Texte vor. 19.30 Uhr: Gala-Dinner mit Kabarett von Claude frisoni zugunsten der ONG "Tsara Fo Madagaskar".

Sonntag 22. November

10 Uhr: RTL-Diktat im  Zelt. 11 Uhr: Vorstellung von "AugustKohl - ein luxemburger Söldner im Indonesien des 19. Jahrhunderts" mit Thomas Kolnberger und Claude D. Conter. 11.30 bis 17 Uhr: Books for Kids. 14 bis 17 Uhr: Autorenlesungen

Am Samstag und Sonntag:

Präsentation und Buchverkauf von Werken luxemburgischer Autoren  sowie Schriftstellern aus der Großregion, Signierstunden, Widmungen, Gebrauchtbüchermarkt, Ausstellungen "Ennerwee an Europa" von dern Walfer Fotofrënn, Fotoreportage über die Syrien-Flüchtlinge von Jessica Theis, Rosenmotive des Aquarellisten Pierre-Joseph Redouté.

Mehr zum Thema: