Motörhead in der Rockhal

"...and we play Rock 'n' Roll"

(gs) - Am Nationalfeiertag bekamen die Luxemburger Rockfans einen besonderen Leckerbissen vorgesetzt: Motörhead machten auf ihrer Aftershock-Tour am Dienstagabend Station in Belval.  Dabei hielt das Trio um Metal-Ikone Lemmy Kilmister das, was es stets verspricht: "We are Motörhead and we play Rock 'n' Roll."

Wobei es diesen Rock 'n' Roll auch schon mal flotter gegeben hat. Denn nicht nur war es ein sehr kurzes Set - 14 Songs, knapp eine Stunde -, das Motörhead am Dienstag spielten, auch kam vieles etwas behäbig daher. Vor allem der mittlerweile 69-jährige Lemmy erreichte sichtlich nicht die Form früherer Tage. Seine (jüngeren) Kollegen Phil Campbell (Gitarre) und Mikkey Dee (Drums) hinterließen da einen fitteren Eindruck.

Alle Fotostrecken

Vielen Luxemburger Fans wurde daher am Dienstag nochmals deutlich, dass auch an dem scheinbar immer unverwüstlichen Lemmy über 50 Jahre Rocker-Lifestyle nicht spurlos vorbeigegangen sind - obwohl die weltweite Metal-Gemeinde dies immer mit Bewunderung angenommen hatte - und sein Alter und vor allem seine angeschlagene Gesundheit nicht mehr eine Performance wie noch vor zehn Jahren zulassen.

Dennoch verdient es Respekt, mit fast 70 Jahren noch auf der Bühne zu stehen - wer im Publikum wird das wohl von sich behaupten können.