Das waren die Superstars des Mittelalters

(das) – Es ist wohl das historisch korrekteste Ritterturnier seit dem Mittelalter: das große Turnier “zu Ehren des Kaisers”, das an diesem Wochenende im saarländischen St. Wendel stattfindet.

Im Jahr 1512 besuchte der damalige Kaiser Maximilian I. von Habsburg die Stadt St. Wendel. Und das heutige Turnier hätte genau so in jenem Jahr abgehalten werden können. Wissenschaftliche Korrektheit ist den Organisatoren sehr wichtig. Dies gilt für die Turnierveranstaltung selbst wie auch für das Rahmenprogramm.

Turnierritter aus dem Hochadel waren die Superstars des Mittelalters. Sie zogen von Turnier zu Turnier und begeisterten die Massen. Und die Ritter, die in St. Wendel im Lanzenstechen, dem sogenannten “Tjost” und im “Melée”, einer Art Massenkampf zu Pferd teilnehmen, gehören heute ebenfalls zu den weltbesten ihrer Zunft.

Nur wenige Reiter beherrschen die in St. Wendel gezeigte Form des Kampfes mit echten Waffen. Geschützt sind sie lediglich durch ihre originalgetreu reproduzierten Rüstungen sowie durch ihre eigenen Fähigkeiten und die ihrer Pferde. Mit enormer Energie prallen die Kontrahenten aufeinander – sehen Sie Sich die spektakulären Bilder in unserem Video an.

Hier finden Sie sämtliche Details zur Veranstaltung.